Volvo Elektroautos

Volvo Cars wird ab 2030 vollelektrisch

„Es gibt keine langfristige Zukunft mehr für Autos mit Verbrennungsmotor“, aus diesem Grund wird Volvo spätestens ab 2030 vollelektrisch unterwegs sein.

Volvo testet für emissionsfreies Göteborg

Volvo testet für emissionsfreies Göteborg

In einer „Grünen Zone“ will der schwedische Autobauer Robotaxis, Geo-Lösungen für E-Autos und eine Vernetzung von Sicherheitstechniken erproben.

NewsletterAktuelle News von Volvo Elektroautos & Co. direkt in dein Postfach

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs. 

Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Über Volvo ElektroautosDer Hersteller auf dem Weg zur E-Mobilität

Volvo will seine Modellpalette elektrifizieren und künftig Plug-in-Hybride anbieten. Ab 2019 wird jedes neue Volvo Modell mit Elektromotor am Markt angeboten werden. Welche man künftig auch selbst entwickelt. Zudem verkauft Volvo Trucks ab 2021 komplette Elektro-Lkw-Modellpalette auf europäischem Markt. Passt durchaus dazu, dass das Unternehmen seine eigene Zukunft elektrisch sieht. So stark, dass man die CO2-Bilanz von Volvo Modellen bis 2025 um 40 Prozent senken will. Wie man in die rein elektrische Mobilität starten möchte, hat man erneut im März 2021 aufgezeigt.

Volvo setzt auf E-Mobilität zu 100%

Der XC40 wird als erstes rein elektrisches Fahrzeug von Volvo auf den Markt gebracht.  Vorgesehen ist die Markteinführung noch im Jahr 2019. Höchste Sicherheit sowie schlankes und sauberes Design für eine elektrische Zukunft stehen im Vordergrund. Zeigt sich so auch in der Serienversion des XC40 Recharge. Mehrere tausend Vorbestellungen sollen Mitte Januar 2020 schon vorliegen.

Die Produktion ist dann tatsächlich im Herbst 2020 gestartet. Wurde Ende des Jahres dann noch nach oben gezogen, da die Nachfrage einfach zu stark war. Wir haben uns diesen Ende Februar ein wenig genauer in Hamburg angesehen. Durften zuvor aber schon erfahren, wie gut dieser hinsichtlich seiner CO2-Bilanz abschneidet. Mit dem C40 Recharge hat Volvo sein E-Crossover vorgestellt.

Schon im Jahr 2025 sollen 50 Prozent aller verkauften Fahrzeuge der schwedischen Marke über einen rein elektrischen Antrieb verfügen. 2020 wird man aber vor allem auf Plug-In-Hybride setzen und verdreifacht hierfür die Produktionskapazität. Den PHEV des Volvo XC40 konnten wir bereits testen, eine zweite Variante wurde mittlerweile vorgestellt. Ebenfalls legt man die Basis für die Fertigung eines vollelektrischen XC90, sowie einen XC100 Recharge. Der angedachte „Baby-SUV“ XC20 könnte gar auf einer Plattform von Geely an den Start gehen. Was gar nicht mehr so unwahrscheinlich erscheint; da die gemeinsamen E-Mobilitätsbemühungen Mitte Februar nochmals vertieft wurden.

Volvo: Batteriezellfertigung, Forschung und Entwicklung

Konsequent elektrisch steht an erster Stelle. Dennoch ist sich Volvo sicher, eine eigene Batteriezellenfertigung ist derzeit keine Option.  Ein Engpass bei der Rohstoff-Versorgung für Lithium-Ionen-Batterien sei aber auch nicht in Sicht. Gemeinsam mit Samsung SDI arbeitet man zudem an künftigen Batterielösungen. Aber auch die Verlagerung von LKW-Transporten auf den Zug soll beim nachhaltigen Ansatz des Unternehmens unterstützen. Dazu zählen aber auch Gedankenspielen wie die Tatsache, dass Privat-Autos gar kein Muss mehr sind in Großstädten.

Volvo Trucks bringt mit dem Volvo FL Electric einen E-LKW auf die Straße, der für den städtischen Lieferverkehr beziehungsweise kommunale Serviceleistungen wie die Abfallwirtschaft konzipiert wurde. Gemeinsam mit Greenlots treibt man zudem den Ladeinfrastruktur-Aufbau voran. Und widmet sich der Wiederverwertung gebrauchter Elektrobus-Batterien zur stationären Speicherung von Sonnenenergie. Batterien, welche man unter anderem von CATL beziehen wird. Eine Batteriemontage in Belgien hat das Unternehmen ebenfalls gestartet.

Polestar als vollelektrifiziertes Tochterunternehmen gestartet

Mitte Oktober 2017 verlieh man mit der rein elektrischen Ausrichtung des Tochterunternehmens Polestar Nachdruck. Der Polestar 1 wird als erstes Fahrzeug noch als Plug-In-Hybrid ab Mitte 2019 auf den Markt kommen. Die darauf folgenden Modelle werden jedoch rein elektrisch unterwegs sein. So oder so zeigt man sich zuversichtlich, dass die Margen von Verbrenner und E-Autos spätestens 2025 gleichauf sein werden.

Die neusten Nachrichten und Informationen zu Volvo Elektroautos findest du hier.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).