Polestar Elektroautos

Polestar geht Ende 2017 als eigenständige elektrifizierte Hochleistungs-Marke an den Start und wird dabei von Volvo Cars und dessem Mutterkonzern Geely Holding unterstützt. Der Polestar 1 kommt mit einer Leistung von 441 kW (600 PS) daher und wird als erstes Fahrzeug des Unternehmens ab Mitte des Jahres 2019 erstmals vom Band laufen. Hierzu gab der Polestar-Chef zu verstehen “Elektromobilität im Hier und Jetzt die relevante Technologie“.

Bekannt ist des weiteren, dass ein reines Elektroauto auf den Polestar 1 zwischen 2019 und 2021 mit dem Polestar 2 folgen soll. Derzeit wird das Jahr 2020 von Polestar angepeilt, um das erste reine E-Auto als Konkurrent zum Tesla Model 3 zu positionieren – Einstiegspreis: 39.000,00 Euro. Der Polestar 2 kommt im Juni 2020 für 58.800 Euro nach Deutschland. Für 6.000 Euro mehr mit Perfomance-Pack.

Das Coupé-SUV Polestar 3 ist für 2022 geplant. Einen Ausblick hierfür gab es mittlerweile zu sehen.

Der Polestar 1, das erste Serienmodell des Unternehmens, ging im Oktober 2018 mit 34 Fahrzeugen in die Prototypen-Phase. Kurz darauf folgen erste Crashtests des Hybrids. Erstes Foto des 500 km reichweitenstarken E-Autos Polestar 2 mit 300 kW (408 PS) – sowie weitere technische Details folgten im Januar 2019. Ende Februar fand dann die Weltpremiere statt, bei der sich eine Vielzahl der bereits bekannten Fakten bestätigten. Ab 2020 wird das E-Auto in China vom Band laufen.

Mittlerweile wurde bekannt, dass Volvo/Polestar ein Multi-Milliarden-Dollar-Abkommen mit CATL und LG Chem für Batterielieferung unterzeichnet haben. Des Weiteren hat man ein Forschungszentrum in Großbritannien eröffnet.

Bereits wenige Woche nach dem Start der Marke hat man mit dem Bau des ersten, eigenen Produktionszentrum begonnen. Das erste Polestar Produktionszentrum entsteht im chinesischen Chengdu. Des Weiteren hat man in Torslanda, Schweden, mit dem Bau eines neuen Firmensitzes begonnen. Gleich in der Nachbarschaft befinden sich die Hauptniederlassung und das Werk des Mutterunternehmens Volvo Cars.

Mit den Polestar Spaces bringt man einen neuen Ansatz in den Automobilhandel und bildet eine moderne Alternative zum klassischen Autohaus. Als Kunde kann man künftig in den Polestar Spaces mit der modernen, digitalen Performance-Marke Polestar interagieren. Diese werden fortan in großen Metropolregionen eröffnet – der Erste in Norwegen. Der mittlerweile in Oslo auch seine Pforten geöffnet hat.

Weitere Neuigkeiten und Informationen zu Polestar Elektroautos findest du in dieser Kategorie.

Newsletter

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).