Europa: Jedes vierte E-Auto entstammt im ersten Halbjahr 2021 dem VW-Konzern

Europa: Jedes vierte E-Auto entstammt im ersten Halbjahr 2021 dem VW-Konzern

Copyright Abbildung(en): BoJack / Shutterstock.com

In Sachen E-Mobilität holen VW und Co. langsam auf. Jedes sechste Elektroauto weltweit stammt mittlerweile von einem deutschen Hersteller. So eine aktuelle Analyse von der Unternehmensberatung PwC (PricewaterhouseCoopers), welche wir vor kurzem mit euch geteilt haben. Betrachtet man allerdings Europa für sich alleine, zeigt sich, dass der VW-Konzern den Ton angibt. Jedes vierte E-Auto, welches bis Ende Juni 2021 zugelassen wurde, entstammt dem VW-Konzern.

Von den 483.084 zugelassenen E-Autos entstammen 122.545 dem VW-Konzern. Dabei verzeichneten die Stromer von VW, Audi, ŠKODA, SEAT und Porsche ihr zweithöchstes monatliches Zulassungsvolumen (30.900). Allerdings, liegt man damit jedoch immer noch hinter dem Spitzenwert vom Dezember 2020 (31%-Anteil) zurück. Damals versuchte das Unternehmen versuchte die CO2-Flottenziele der EU zu erreichen. Woran man knapp scheiterte.

Ende Juni erscheint vor allem der Blick auf Modell-Ebene interessant. Bei den Top-10 Modellen nach E-Autos musste sich der Renault ZOE dem VW ID.3 erneut geschlagen geben, welcher Ende Juni auf Rang 2 verbleibt. Ungeschlagen an der Spitze, mit fast doppelt so hohem Absatz, steht weiterhin das Tesla Model 3. Auf den Rängen dahinter verändert sich einiges. Interessant ist vor allem die Beobachtung, dass selbst die Summe aus Zulassungen von ID.3 und ZOE nicht ausreichen, um das Tesla Model 3 einzuholen.

Der VW ID.4 glänzt mit einem starken Absatzwachstum und drängt abermals nach vorn. Erneut in die Top-4 aller abgesetzten E-Autos in Europa vor. Durch das Debüt des VW ID.4 in Europa stieg der Absatz der SUV- und Crossover-Stromer enorm an. Gestützt durch den ŠKODA Enyaq iV, welcher ebenfalls dem VW-Konzern entstammt. Auch für die Zukunft darf man davon ausgehen, dass neue E-Fahrzeuge wie das Tesla Model Y als auch der Audi Q4 e-tron, den Absatz stützen. Somit lässt sich auch festhalten: 2021 scheint sich zum Jahr der Elektro-SUV und E-Crossover zu entwickeln.

Innerhalb des Konzerns führt Volkswagen mit 16.681 Elektroautos den Absatz an. Darauf folgen mit Abstand die anderen Marken: Audi (4.763 E-Fahrzeuge), Skoda (6.575), Seat (2.006) sowie Porsche (842), im Juni 2021. Im gesamten ersten Halbjahr zeigt sich folgendes Bild für die Marken: VW (74.075 Stromer), Audi (19.368), Skoda (17.280), Seat (6.172) sowie Porsche (5.650).

Quelle: Matthias Schmidt – The European Electric Car Flash Report – Edition 06.2021 June

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Europa: Jedes vierte E-Auto entstammt im ersten Halbjahr 2021 dem VW-Konzern“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Meinung: Künstliche Intelligenz als massiver Wachstumshebel für Tesla
Jona Christians über den Stand der Dinge bei Sono Motors und deren SION
GM enthüllt neue E-Auto-Motoren für seine vollelektrische Zukunft
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).