Renault verzeichnet erstmals über 5.000 ZOE Zulassungen in einem Monat

https://www.elektroauto-news.net/2020/renault-zoe-neuer-verkaufsrekord-deutschland

Copyright Abbildung(en): Renault

Noch im Juli hieß es: „Renault ZOE neuer Verkaufsrekord in Deutschland im Juli 2020“ – drei Monate später kann man dies mit einem neuen Zulassungsrekord hinter sich lassen. Mit 5.014 Zulassungen hat der elektrische Renault ZOE auf dem deutschen Markt erstmals seit seinem Marktstart vor sieben Jahren mehr als 5.000 Neuzulassungen in einem Kalendermonat erreicht. Durchaus eine Ansage, nicht nur im Bereich der E-Modelle.

Denn betrachtet man den gesamten PKW-Markt reiht sich der Stromer auf Rang 7 der Zulassungen ein, damit unter den Top 10 aller verkauften Modelle auf dem deutschen Markt. Im Privatkunden-Markt gelang dem ZOE der Sprung auf Platz zwei knapp hinter dem VW Golf. Man kann es dem französischen Automobilhersteller durchaus glauben, dass man „ganz vorne mitspielen will bei der E-Mobilität“. Mit dem ZOE beweist man dies bereits eindrucksvoll, sind die 5.014 zugelassenen Fahrzeugen modellbezogen doch das beste Verkaufsergebnis für ein Renault Modell in den letzten zehn Jahren. Damit bleibt der ZOE im laufenden Jahr mit bis Ende Oktober über 20.000 Zulassungen auf Platz eins aller E-Autos hierzulande.

Seit Ende 2019 ist der neue Renault ZOE am Start. Das Fahrzeug schafft bis zu 395 Kilometer Reichweite im WLTP-Testzyklus und überzeugt mit zahlreichen technischen Innovationen, neuem Interieur und aufgefrischtem Design. Von diesem konnten wir uns erst vor kurzem selbst überzeugen. Den Testbericht hierzu habe ich dir eingangs verlinkt. Erst vor kurzem gab Kommunikationschef und Renault-Vorstand Martin Zimmermann zu verstehen, dass das Akku-Miet- ein Auslaufmodell sei. Die Batteriemiete soll zwar vorerst nicht komplett eingestellt werden, allerdings wolle Renault das Kaufmodell in den Vordergrund rücken. Das Mietmodell sei aus mehreren Gründen nicht mehr zeitgemäß.

Künftig setzt Renault seine Elektro-Offensive fort. Dazu zählt auch die schrittweise Hybridisierung der Modellpalette. Seit kurzem am Start sind die neuen Modelle Captur Plug-in-Hybrid, Mégane Plug-in-Hybrid und der Clio Hybrid. Mitte November feiert der neue vollelektrische Twingo Electric Premiere.

Quelle: Renault – Pressemitteilung vom 02. November 2020

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Renault verzeichnet erstmals über 5.000 ZOE Zulassungen in einem Monat“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Sehr schön, Glückwunsch! Wann war ein Renault das letzte mal auf Platz 7 der Neuzulassungen?

Somit heisst der neue Trend auch bei der jungen Generation „ Retro„ und weg vom Luxus. MB öffnet die Augen. Euro Technik ist gut aber bringt sie kostengünstiger in die untere Mittelklasse hinunter. Und die Bayern, ein Auto wie der frühere BMW 1600 er muss elektrisch her…..

Natürlich ein erfreulicher Stand, Chapeau! Ermöglicht wurde er ganz stark auch mit durch die Kaufprämie von insgesamt circa 10K EUR. 10K EUR sind prozentual(!) bei einem Fahrzeug jener Preisklasse natürlich „ein Wort“ 😉
Könnte (und wollte?) der VW-Konzern seine eUP‘s und Konsorten auch unbeschränkt und schnell liefern – oder gar schon einen ID.1 – so würden sich diese auch allesamt wie geschnitten Brot verkaufen und die Elektromobilität unmittelbar stark voranbringen. Schade, dass dort nicht gegeben.

Schade, dass die (meisten) japanischen und koreanischen Anbieter nicht ähnlich früh und schnell wie Renault in BEV investiert haben. Jetzt etwas ähnliches wie die Zoé – also jene Fahrzeugklasse – auch von Toyota, Mazda, Hyundai und anderen verfügbar, das wären allesamt Renner am Markt. Denn attraktive und erfolgreiche Autos für die städtische Nutzung und „mehr“, wie den Yaris, Mazda 2 oder i20, können sie in Fernost ja seit langem bauen. Sind freilich Verbrenner oder allenfalls Hybride.

Diese News könnten dich auch interessieren:

KIA EV6 bildet die Basis für kommende Perfomance-Stromer
Porsche und Shell errichten Hochleistungs-Ladenetzwerk in Malaysia
Berlin bleibt Spitzenreiter bei Ladesäulen
4
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).