Britischer E-Auto-Abo-Anbieter Onto flottet 275 Hyundai-Stromer ein

Britischer E-Auto-Abo-Anbieter Onto flottet 275 Hyundai-Stromer ein

Copyright Abbildung(en): Hyundai

Der All-inclusive-Elektroauto-Abonnementdienst ‚Onto‘ flottet noch in 2021 275 neue Hyundai Elektroautos ein. Künftig wird der Hyundai KONA Electric Premium SE (64kWh) und den Hyundai IONIQ Electric Premium (38kWh) Einzug in die Flotte von Onto halten. Bereits im Juli konnte Renault eine massive Order über 1.100 Renault ZOE verzeichnen. Mitte November 2020 blickt Peugeot auf eine massive Order des Peugeot e-208 (300 Einheiten) zurück. Nun, Anfang Februar 2021 erfolgt der weitere Ausbau der Flotte an E-Autos.

Bereits Mitte März sollen dann alle 275 E-Autos von Hyundai im Dienst von Onto tätig sein. Beide Fahrzeuge sind für Onto-Kunden ab sofort verfügbar und können innerhalb von 72 Stunden ausgeliefert werden. Insgesamt wurden 150 Hyundai KONAs in die Flotte aufgenommen, die seit Mitte Januar für 636 Euro pro Monat erhältlich sind. Mit seiner flüssigkeitsgekühlten 64-kWh-Batterie ermöglicht er Fahrern beeindruckende 480 km WLTP und kann mit einem 50-kW-Ladegerät in 75 Minuten auf 80 % der Batterie aufgeladen werden.

„Die Aufnahme des KONA Electric und der Hyundai IONIQ-Modelle ist eine aufregende Neuigkeit für unsere Kunden, die mit unserem völlig flexiblen Monatsabonnement eine größere Auswahl als je zuvor haben. Mit einer Mindestvertragslaufzeit von einem Monat und ohne Anzahlung können Abonnenten nun alle Vorteile des Hyundai KONA Electric Premium SE und des Hyundai IONIQ Electric Premium genießen, ohne sich langfristig zu binden, mit der Option, im nächsten Monat zu einer anderen Marke oder einem anderen Modell zu wechseln.“ – Rob Jolly, CEO bei Onto

Zudem wurden weitere 125 Hyundai IONIQs in die Flotte aufgenommen und sind ebenfalls seit Mitte Januar für 449 Euro pro Monat erhältlich. Im Abo-Modell sind Versicherung, Pannenschutz, Verschleiß, Service und Reparatur, kostenloses Aufladen an jeder Polar Plus oder Shell Recharge Network Ladestation sowie die Kfz-Steuer enthalten. Das Abo-Modell von Onto zielt darauf ab, Kunden ein erschwingliches, nachhaltiges Nutzungserlebnis für das Fahren der neuesten Elektroautos zu bieten, wobei die Abonnements auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Die Abonnements sind all-inclusive mit völlig transparenter Preisgestaltung und totaler Flexibilität, was es den Nutzern ermöglicht, in die Welt der Elektroautos einzusteigen, ohne sich an einen langen Vertrag zu binden oder mit hohen Vorlaufkosten konfrontiert zu werden.

Bisweilen ist der E-Auto-Aboservice Onto nur in Großbritannien aktiv und blickt dort auf eine äußerst ansehnliche Flotte, welche auf folgende Stromer setzt: Renault ZoeNissan LeafHyundai Ioniq und BMW i3, als auch DS 3 Crossback E-Tense, das Tesla Model 3 und den Jaguar I-Pace. Künftig ergänzt um den Hyundai Kona Elektro, sowie die neuste Generation des IONIQ. Ein ähnliches Abo-Modell aus Deutschland finn.auto hatten wir erst vor ein paar Tagen in unserem Podcast vorgestellt. Gerne Mal reinhören.

Quelle: Hyundai – Pressemitteilung vom 09. Februar 2021

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Britischer E-Auto-Abo-Anbieter Onto flottet 275 Hyundai-Stromer ein“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Tja, wer hätte dies schon vor 20 Jahren geglaubt, dass mal ein anderer Asiate den Japanern zeigt wie man Autos baut.
Nein nicht nur denen, sogar der ganzen Welt….
Denen ihr Plus, allen überragende Technik zu vernünftigen Preisen.
Und zwar nicht nur in einem Bereich, der wichtigsten Mittelklasse, egal mit welchem Antrieb auch immer. LKW, im Bereiche wo andere noch schlafen. Da kann man nur staunen………….

Diese News könnten dich auch interessieren:

Ford stellt Mustang Mach-E für Polizei in USA und Großbritannien vor
Volvo: XC40 Recharge jetzt auch mit Frontantrieb
Fiat 500: Mehr Ausstattung für den Elektro-Flitzer
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).