Nikola könnte bei GM-Abkehr vom Wasserstoff Elektro-Pickup Badger Abschied nehmen

Nikola könnte bei GM-Abkehr vom Wasserstoff Elektro-Pickup Badger Abschied nehmen

Copyright Abbildung(en): Nikola Motors

Das Elektro-Fahrzeug-Startup Nikola aus den USA gab noch Ende September bekannt, dass Trevor Milton freiwillig als Executive Chairman zurück- und aus dem Verwaltungsrat ausgetreten ist. Miltons Rückzug ist die Reaktion auf einen öffentlich ausgetragenen Streit. All dies schadet Nikola, nicht zuletzt bei deren Deal mit General Motors (GM). Welche sich derzeit noch mit der Finalisierung der Partnerschaft zurückhalten. Nun gibt Nikola zu verstehen, dass man bei Abkehr von General Motors aus dem angedachten Deal andere Wege einschlagen müsste. Worunter der Wasserstoff Elektro-Pickup Badger leiden könnten.

Wie Nikola erläutert spielt man mit dem Gedanken zu einem „Basisplan“ zurückzukehren, wenn GM sich aus dem gemeinsamen Deal verabschiedet. Auf den Badger müsste man dann wohl ein wenig länger warten. Wenn er überhaupt kommt. Ziel sei es zunächst im emissionsfreien Transport eine weltweite Führungsrolle einzunehmen. Für den Erfolg dieses Planes setzt man auf ein Geschäftsmodell, das es Unternehmenskunden ermöglicht, Lkw-Technologie der nächsten Generation, Wasserstoff-Infrastruktur und deren Wartung miteinander verbindet.

Nikola-CEO Mark Russell gab zur aktuellen Entwicklung, in einem Interview mit Bloomberg zu verstehen, dass das Unternehmen bereit sei, einen Alleingang zu wagen. „Wir haben die Fähigkeit und wir haben einen Basisplan, um es selbst zu realisieren“, so Russell. Wobei man davon ausgehen kann, dass die Partnerschaft mit GM ein größerer Katalysator für den eigenen Unternehmenserfolg sein dürfte. Durch die Konzentration auf wesentliche Pfeiler des Unternehmens würde der Badger eben erstmals hinten runterfallen. Russell selbst gab allerdings zu verstehen, dass die Bedeutung des Pickup-Trucks eh zu stark hochgekocht sei.

„Unser Kerngeschäftsplan konzentrierte sich schon vor unserer Börsennotierung immer auf Schwerlastwagen und Wasserstoff-Infrastruktur“, so der CEO von Nikola. Nochmals eine klare Aussage wo Nikola selbst seine unmittelbare Zukunft sieht. Die Vorstellung/ Premiere des Badger wurde bereits abgesagt – nicht wegen GM, sondern aufgrund aktueller Covid-19-Bestimmungen.

Quelle: GreenCarReports – Nikola „base plan“ might drop Badger electric pickup if GM deal falls through

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Kommentar zum Thema verfassenx
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).