Automobil-Analyst: „Stecker-Fahrzeuge“ haben die Millionen Marke in Europa geknackt

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfoto-Nummer: 672206113

Matthias Schmidt, Automobil-Analyst, gab noch Mitte November zu verstehen, dass es äußerst wahrscheinlich sei, dass Europas E-Automarkt die Grenze von einer Millionen „Stecker-Fahrzeuge“ zeitnah knacken werde. Gut einen halben Monat später ist es soweit und der Markt bringt es in Summe auf eine Millionen rein elektrische Fahrzeuge als auch PHEV-Plug-in-Hybridfahrzeuge. Dies entspricht in etwa jedem zehnten neuen Fahrzeug, welches zugelassen wird, ausgehend von einem Gesamtmarkt, der in diesem Jahr voraussichtlich knapp 11 Millionen Neuwagen verzeichnen wird.

Laut dem monatlichen Branchenbericht des Analysten, waren etwas mehr als die Hälfte dieser Steckerfahrzeuge reine Elektroauto-Neuzulassungen, welche in den ersten elf Monaten des Jahres zugelassen wurden. Im Vergleich hierzu sei gesagt, dass im gesamten letzten Jahre (2019) 354.000 Einheiten zugelassen wurden registriert. Da noch ein Monat des Jahres verbleibt, bleibt die rein elektrische Prognose des Berichts für das Jahr 2020 bei über 600.000, was etwas mehr als jedem zwanzigste Neuwagen entspricht.

„Der Hauptverantwortliche für den Boom auf dem westeuropäischen Plug-in-Markt ist Deutschland, dank einiger großzügiger gemeinsamer Anreize der Regierung und der Hersteller, bei denen Kaufsubvention von bis zu 9.000 Euro zu reinen Elektroauto zu erschwinglichen Preisen führen.“ – Matthias Schmidt, Automobil-Analyst

Eine Reihe von wichtigen Anpassungen sowohl beim privaten Kauf als auch bei den steuerlichen Anreizen für Elektroautos und Plug-In-Hybride werden dazu beitragen, dass in diesem Jahr die CO2-Konformitätsziele erreicht werden. Auch für 2021 und die Folgejahre sieht er eine positive Absatzkurve. Zum Zeitpunkt der Herausgabe seiner Analyse (Anfang Oktober 2020) geht der Automobil-Analyst davon aus, dass alle Automobilhersteller in Europa die 2020er CO2-Vorgaben erreichen werden. Aus seiner Sicht seien jedoch der Volkswagen Konzern und Daimler vom erreichen dieser Ziele gefährdet.

Quelle: Matthias Schmidt – Western Europe’s plug-in electric car market surpasses 1 million landmark

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Automobil-Analyst: „Stecker-Fahrzeuge“ haben die Millionen Marke in Europa geknackt“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Heute gibt’s in einem großen dt. Medium eine Auflistung, wer die ganzen E-Autos zugelassen hat.Von Firmen über Vereine, Öffentl. Dienst, bis hin zu Privat.

Yeeees noch 260 Millionen…

Diese News könnten dich auch interessieren:

E-Autos in Deutschland knacken Millionen-Marke
Daimler Truck: Zukunft der deutschen Werke sicher
Renault stattet brasilianische Inselgruppe mit smarter, nachhaltiger Energie aus
3
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).