Türkei exportiert sein „E-Auto fürs Volk“ zunächst nach Deutschland

Türkei exportiert sein „E-Auto fürs Volk“ zunächst nach Deutschland

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfoto-Nummer: 525106075

Bekanntermaßen plant die Türkei ihr eigenes „E-Auto fürs Volk“. Bereits gegen Ende 2017 hat der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan angekündigt, das Land wolle bis zum Jahr 2021 eine neue Automarke zum Leben erwecken. Diese Pläne wurden im Juni 2018 konkreter und erfuhren im April 2019 bereits eine SchärfungIm September konnten wir dann erfahren, dass der E-SUV noch 2019 vorgestellt werden soll, was auch eingehalten werden konnte. 2020 geht es in ebenso großen Schritten voran. Die Grundsteinlegung für das geplante E-Auto-Werk ist erfolgt.

Ab 2022 soll deren E-Auto dann offiziell in den Verkauf gehen. Nicht nur im eigenen Land, sondern von Beginn an, auch in Deutschland. Fünf inländische Unternehmen – Anadolu Group, BMC, Kök Group, Türkcell und Zorlu Holding mit jeweils 19% der Anteile und die Union of Chambers and Commodity Exchanges of Turkey (TOBB) mit 5% der Anteile – leiten das Gemeinschaftsunternehmen TOGG (Automobile Joint Venture Group) der Türkei gemeinsam. „In 18 Monaten werden die ersten Modelle vom Band laufen“, erklärte Vorstandschef Gürcan Karakas im Rahmen einer Online-Pressekonferenz.

Des Weiteren gab Karakas zu verstehen, dass die E-Autos sofort zum Marktstart auch nach Deutschland kommen sollen. Somit steht fest, dass der TOGG-Stromer bereits 2022 seinen Weg in die Bundesrepublik  finden wird, ehe TOGG später auch in Italien und Frankreich aktiv werden will. „Unser Team ist bereit für den globalen Wettbewerb“, so Karakas weiter.

Frühere Informationen ließen erahnen, dass mehrere Modelle, die auf fünf unterschiedlichen Plattformen aufbauen, geplant sind. Hierzu zählen eine klassische Limousine, eine Kombilimousine, ein Kombi, ein Roadster und ein SUV-Crossover. Geplant sei bis zu 175.000 Elektroautos in der Fabrik in der nordwestlichen Provinz Bursa zu fertigen.

Quelle: Automobil-Industrie – Türkische Automarke Togg: Deutschland wird erster Exportmarkt

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

21 Antworten

  1. da bin ich mal gespannt.
    Mit ihrer Kompetenz in Batterietechnik aus U-Booten könnten Sie was machen, ob das für E-Mobilität auf der Straße reicht wird sich zeigen.

    Würd mich freuen wenn die Türken mehr können als Oliven und Haselnüsse exportieren….
    Gut schaut das Teil ja aus.
    Wenn das Ding aber so zuzammengeschustert wird wie deren Häuser, dann wirds abenteuerlich 😉

    Es bleibt spannend

    1. Wer ein Mindestmaß an moralischen Kriterien beim Autokauf realisiert kann Herrn Erdogan nix abkaufen. Er treibt gerade aktiv auf einen Krieg mit Griechenland zu und will hier auf Business as usual machen.

  2. Ich denke solange man mit der Wende der Elektromobilität mitgeht ist es egal von wem oder wo das Fahrzeug kommt.
    Wichtig ist daß es seinen Platz in der Nation bekommt und somit auch eine Chance verdient ein solides leistbares KFZ für das Volk zu werden.
    Ein Hoffnungsträger für ein Land,
    Daumen hoch und viel Glück der Türkei

  3. @Neumes: Es fahren bereits türkische E-Busse auf Deutschen Strassen. Ihr merkt es nicht mal > https://emobilitaet.online/news/produkte-und-dienstleistungen/6105-quantron-e-busse-karsan. Die Türkei exportiert als Auto Zulieferer ca. 20 % der europäischen KfZ Teile, die in allen Modellen Verwendung finden. Ihr fährt schon damit und merkt es nicht mal. Die „stillle“ fortlaufende technoligisch Revolution, die seit Beginn des Erdogan Ära lüft hat Ihr total verschlafen. TAI (Turkish Aero Space Industries) stellt her exportiert für Boeing und Airbus kritische Hochtechnologie Komponenten. Ihr fliegt damit und merkt es nicht, weil Ihre türkische Haselnüsse dabie nascht ;o) . Der mittlere Rumpf vom Kampfflugzeut F35 und andere Komponenten … Ihr benutzt womöglich Kühlschränke von BEKO, VESTEL, GRUNDIG,TELEFUNKEN ( alle türkische Hersteller). Schaut euch bitte bei Youtube auch mal folgende türkisch Produkte an, die international verkauft werden . ATAK, AKINCI,Baykar TB2, ANKA, AKSUNGUR, HÜRKUS, GÖKBEY, MILGEM,BMC KIRPI, BORA, FNSS, KORKUT, ALTAY Tank, Gökdogan, Bozdogan, MMU Gen 5 fighter and Satelliten Göktür 6 are coming soon 2023 … usw. usw .. Auf die anderen beiden Kommentare gehe ich nicht ein, da diese leider unrecherchiert
    nicht mehr darstellen als BlaBlub..Sultan.. BlaBlub . Untersucht bitte die Hintergründe was Griechenland treibt. Für eien 10 qm grosse Insel, die 2 km vor der Türke liegenm beanspruchen Sie 40 Tausend qm. Meerfläche.. Also wer will hier Krieg trreiben… Bitte keine Bildzeitung mehr lesen.

    1. Ja ja die Türkei das hochtechnologie Land, so lächerliche Liste kann ich heutzutage von jedem Land erstellen, dass halbwegs in die globalisierte Welt eingebunden ist. Außerdem zeigt das nur das die Türkei selbst nichts gebacken bekommt, und nur der lächerliche Lieferant ist

      Und zum Thema Griechenland, von völkerrecht hast du auch noch nie was gehört oder? Die Inseln sind nun mal griechisch und die Gewässer ihr Hoheitsgebiet, und wie siehts eigentlich mit der widerrechtlichen Besetzung Nord Zyperns aus??

  4. Mal abgesehen was die Türkei sonst noch alles macht. Ihr Verbrennerfahrer denkt mal nach………… sogar die überlegen sich auf E umzusteigen, sobald die mit denen zu uns kommen solltet ihr die Augen öffnen. Oder sollen uns die ESKIMOS zeigen, dass es 5 vor 12 ist…….

    1. +1
      Jedes vom Markt verdrängte Verbrenner ist ein Segen, unabhängig wie und wo, so what…
      Anstatt auf Eskimo zu hören genügt schon eine „Windy“ App mit dem Filter „Luftqualität“ (zB NO2 Gehalt) in Echtzeit zu folgen… 🙁 …viel Vergnügen….

  5. Was für ein Honk du bist!! Hauptsache gegen die Türkei schissen! Bestimmt AFD Wähler!! Von der Türkei nicht kaufen aber von China, die wirklich Menschen unter sau behandelt!! Lachnummer……

    1. „Die Soldaten schissen in den Wald“ ist solch Klassiker im Umgang mit der deutschen Grammatik
      Ich kannte mal einen deutschen Universitätsrektor, der schon vor bald 20 Jahren den Satz prägte: „Ich kann nicht jedem meiner über 300 Professoren antworten, der mir mit Schaum vorm Mund eine E-Mail schickt“. Sehr wahr

  6. Servus,
    die Türkei hat großes Windkraftpotential und große Aufträge an NORDEX etc. vergeben. 20 Mio. kWh pro Jahr und Windrad. Bei einem Verbrauch von 8.000 kWh pro Elektroauto sind das 2.500 versorgte PKW pro Jahr. Deutschland kehrt sich von Atom, Windkraft und irgendwann von Kohle ab.

  7. Wieder mal nicht recherchiert, aber Hauptsache was negatives über die Türkei schreiben. Die erwähnten Produkte sind von der Türkei entwickelt und werden in der Türkei hergestellt. Also ist die Türkei nicht NUR ein Lieferant, sondern Entwicker und Produzent. Um das Thema leicht verständlich zu machen, habe ich Youtube empfohlen, um zu verstehen was sich hinter den genannten Produkten befindet. Außerdem hat du dem Link nicht geoflgt was den E-BUS Made in Turkey beschreibt. Was Völkerrecht ist, darüber haben leider die Deutschen große Geschichte geschrieben, sorry das waren keine Deutschen, waren ja nur Nazis. Also abgehakt. Zum Thema Griechenland ; Es geht jetzt nicht um die Frage, wem die Inseln gehören, sondern wie die die Gewässer (Es geht NUR um das östliches Mittelmeer) aufgeteilt werden. Die Inseln haben NUR 6 Meilen Gewässer Zuordnung ! Das ist der Vertrag zwischen Griechenland und Türkei. Eine griechische Insel, die 2 km vor der Türkei liegt, aber 580 km Entfernung zur Griechenland hat kann daher keine 40 Tausend qm Gewässer für sich beanspruchen ! Die Gewässer Aufteilung wird zudem vom Festlandsockel aus berechnet, nicht von der Küste der Insel ! Die Türkei hat 1870 km Küste, Demnach hat Sie auch rechtlich Anspruch auf das östliche Mittelmeer. Daher hat auch Griechenland keinen Anspruch auf das östliche Mittelmeer. Zusätzlich hat Griechenland seit 2012 das Östliche Mittelmeer an Exxon, Total gepachtet und lässt bohren. D.h. nicht die Türkei provoziert und bohrt, sondern Griechenland tut das. Warum geht Griechenland nicht den Internationalen rechtlichen Weg ? Weil Sie wissen, daß Sie mnicht recht haben und weil Sie wissen, daß Sie EU wieder mal bescheissen können, wie Sie wollen. Der Grund für das Projekt “ Arabisches Frühling“ ist das Erdgas im Mittelmeer ! Alle Länder worin geputsch worden ist, haben Gewässer im Mittelmeer und Anrecht zum Erdgas. >> Good Morning Welt << Was habt Ihr euch für Hollywood Videos andrehen lassen, von wegen IS und anderen Stories in Syrien… Drehbuch stammt von USA Pentagon und wurde nach dem 11/9 Attentat geschrieben. Es ist Schade zu sehen, wie die Deutschen seit 2011 ( das ist das Jahr, wo Erdogan) NEIN gesagt hat zu dem Israelischen Gemetzel an den Palastinänsern getrieben von USA und anderen Europäischen Ländern zur Anti Türkei Lemmings wurden. Sogar die lokalen Wahlen inde Europa wurden mit Anti Türkei und Anti Erdogan Propaganda gehalten. Merkt Ihr was ? Wacht bitte endlich auf ! Wer hat gewonnen ? A F D !! Ich wette drauf, daß sogar US Wahlen mit demselben Thema abgehalten werden. Bitte vergisst das Denken und Beurteilen nicht. das ist ein techniches Forum, aber deine Kommentare belegen genau das was ich beschrieben habe. Zu Schade. Bezüglich Zypern. Zypern wird seit dem 15. Jahrhundert von Türken bewohnt. Das war keine Besetzung sondern Befreiung, weil die griechen Völkermord begangen haben und gestoppt werden müssen. Ihr könnt die Wahrheit nicht umdrehen und eigene Geschichten schreiben. Nach dem jetzigen Stand und Haltung der Welt, sind die arabischen Länder plötzlich zum Demokraten geworden. Hauptsache Waffen verkaufen. Zurück zum Thema: TOGG AUTO. Bisher wurde alle großen Projekte zeitplanmässeig einbgehalten. Die wird nicht umsonst 20 Milliarden investieren. Es wird kommen, die Technologie wird am Anfang Tesla nicht überholen, sondern ähnlich abschneiden ( Als Motor wird warscheinlich BOSCH Motor eingebaut vermute ich ) aber viel günstiger werden. TOGG CIO ist der ehemalige BOSCH Türkei Manager. Ich freue mich schon drauf. Lesen . Lesen .. Lesen

  8. @Werni883 :Die Türkei liegt zur Zeit an Platz 4 was die Nutzung der erneuerbaren Energie gilt. Sonne und Wind ist ausreichend vorhanden. Ziel ist daß die Türkei ca. 30 % der Energieversorgung über diese Möglichkeiten ausschöpft. Deutschland muss hier mindestens bei Windenergie stark investieren, wenn Kohle und Atomenergie Ausstieg geplant ist. Das gebe ich Ihnen Recht.

  9. Da gebe ich Ihnen recht Werni883. Die deutschen Energiepolitiker müssen erkennen, daß die Zukunft nicht an dem russischen Erdgas abhängen darf, was die Energieversorgung angeht. Windkraft und soweit möglich Sonnenenergie müssen richtig ausgeschöpft werden.
    Die Türkei hat es erkannt. Vor kurzem wurde die größte Sonnenenergie-Anlage der Türkei in Konya eröffnet. Zudem wurde eine Forschung und Solarpanel Produktions Anlage eingeweiht um die Abhängigkeit von China zu reduzieren. Deutschland hat mehr Möglichkeiten was die Eigenproduktion und Technologie Fortschritt angeht und muss hier weiterhin stark investieren, weil Atomausstieg geplant ist. Gruß… Truth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).