SVEN: E-Kleinwagen des Aachener Start-Ups Share2Drive

Share2Drive

Aachen goes electro – hieß es Anfang Juli 2018. Denn zu diesem Zeitpunkt sollte man E-Mobilität zum Greifen nah erleben können. Aber auch aus einer anderen Sicht wirkt Aachen stark elektrifiziert. So sind in Aachen nicht nur Nissan e-NV200 als Elektro-Müllkipper im Einsatz. Sondern auch das Elektroauto-Start-up e.Go Mobile will ab 2018 in Aachen produzieren.

Bekanntermaßen hat auch StreetScooter seinen Ursprung dort. Und auch das ein oder andere Forschungsergebnis, welches die E-Mobilität betrifft, bekommen wir von dort zu Gesicht. Und dennoch scheint das E-Potenzial der Stadt noch nicht ausgeschöpft. Wie sonst könnte man sich erklären, dass mit Share2Drive ein weiteres E-Mobiltäts-Start-Up aus Aachen an den Start geht.

Diese haben den E-Kleinwagen SVEN – Shared Vehicle Electric Native – entwickelt, welcher als vollelektrisch angetriebener und vernetzter Dreisitzer für geteilte Mobilität daherkommt. Offiziell vorgestellt wird das Fahrzeug auf dem Genfer Autosalon im nächsten Frühjahr. Ein erster Prototyp soll Ende des gleichen Jahres fahrbereit sein. Zunächst präsentiert Share2Drive das Zukunftsprojekt auf der schon Ende September stattfindenden Veranstaltungen Aachen 2025.

Entstanden ist das Start-Up im Jahr 2015 als Spin-off der Fachhochschule Aachen. Im Mittelpunkt des eigenen Treibens steht die Entwicklung urbaner Mobilitätsdienstleistungen und Elektrofahrzeuge mit dem Fokus, diese in Sharing-Mobility-Konzepten zu nutzen. Aktuelles Kernprodukt ist SVEN. Das E-Fahrzeug wurde speziell für solche Anwendungen entwickelt. Bei diesem spielt zu einem der alternative Antrieb eine entscheidende Rolle – aber vor allem der Sharing-Charakter.

Quelle: Electrive.net – Share2Drive aus Aachen zeigt E-Kleinwagen SVEN

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.