EVBox expandiert nach Deutschland

EVBox

Im Rahmen der EVS30 in Stuttgart gab EVBox, der weltweit führende Hersteller von Ladestationen für Elektrofahrzeuge und Lademanagement-Software, bekannt, dass man in Deutschland  expandieren möchte. Im Vergleich mit Ländern wie den Niederlanden, Norwegen, den USA und China entwickelte sich der Markt für E-Fahrzeuge dort relativ spät. Das letzte Jahr war jedoch ein deutlicher Durchbruch für das weltweit viertgrößte Herstellerland von Automobilen. Da die deutschen Automobilhersteller eine breite E-Offensive gestartet haben, sieht man sich vonseiten EVBox ebenfalls motiviert die Elektromobilität in Deutschland zu unterstützen.

Um der ständig steigenden Nachfrage nach Ladestationen für Elektrofahrzeuge gerecht zu werden, eröffnete EVBox in diesem Monat das weltweit neunte Büro im Herzen von München. Von der bayrischen Landeshauptstadt aus wird ein neugegründetes Team die Aktivitäten in der DACH Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) steuern.

“Mit der steigenden Nachfrage nach Elektrofahrzeugen in Deutschland, sehen wir eine große Chance, unsere Kompetenz und unser breites Portfolio an Ladelösungen zu nutzen, um die bestmögliche elektrische Infrastruktur für zu Hause, am Arbeitsplatz, in der Öffentlichkeit oder unterwegs zu bieten. Wir möchten dies in enger Zusammenarbeit mit unseren lokalen Partnern und Automobilherstellern erfolgreich umsetzen.” – Fermin Bustamante, Regionaldirektor DACH-Region

Das Unternehmen wird zudem bei zwei der größten deutschen Messen für Elektromobilität präsent sein, um das eigene Know-how zu teilen und sein Portfolio an Ladelösungen zu präsentieren. Wer also einen Blick riskieren möchte, sollte bei der EVS30 vom 09. bis 11. Oktober in Stuttgart oder bei der eMove360 vom 17. bis 19. Oktober vorbeischauen.

Quelle: EVBox – Pressemitteilung vom 09.10.2017

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.