Rivian fährt Produktion hoch – mit Erfolg!

Copyright Abbildung(en): Rivian

Rivian peilte die Markteinführung seines R1T Pick-Up im Juni sowie des Rivian R1S E-SUV für März 2022 in großen Stückzahlen an. Weitere Auslieferungen folgen dann ab September 2022. Hierfür fahre man derzeit die eigene Produktion hoch, nach dem die Arbeit Anfang des Monats ruhen gelassen wurde, um Probleme in der Produktion in den Griff zu bekommen. Diese sollen aufgrund mehrere Faktoren: Fertigungsprobleme, Lieferengpässe sowie Covid-19-Fälle aufgetreten sein.

Dies beeinträchtigte die Markteinführung und führte zu einer Produktion von 1.015 EVs (R1T Pickup, R1S SUV und EDV Van) und 920 Kundenauslieferungen (fast ausschließlich R1T) für das Jahr. Durch den Stopp Anfang des Monats und die Beseitigung der Probleme sei Rivian nun in der Lage „fast 200 auslieferungsbereite Einheiten pro Woche“ zu fertigen. „Nachdem Rivian im August mit einer begrenzten Produktion des R1T Pickup begonnen hatte, wurden bis Ende Dezember durchschnittlich 50 Einheiten pro Woche hergestellt“, so ein Insider.

Mit diesen Produktionsstückzahlen liegt man noch ein Stück hinter den 1.000 E-Fahrzeugen, welche man pro Monat auf die Straße bringen wolle. In diesem Fall schadet es dem Start-Up eventuell, dass man parallel drei Modelle auf die Straße bringen möchte, als sich auf nur eines zu fokussieren. Die Nachfrage scheint trotz stockender Produktionslinien ungebrochen. Auf der Nachfrageseite gibt es eine lange Warteschlange, einschließlich etwa 71.000 Vorbestellungen für den R1T und R1S (in den USA und Kanada) bis zum 15. Dezember 2021. Darüber hinaus hat Rivian einen Vertrag über 100.000 EDV-Transporter für Amazon, davon 10.000 in diesem Jahr geschlossen.

Das Werk von Rivian in Normal, Illinois, wird voraussichtlich in der Lage sein, 200.000 Elektrofahrzeuge pro Jahr zu produzieren, nachdem es von dem derzeitigen Potenzial von bis zu 150.000 pro Jahr aufgerüstet wurde. Das zweite Werk für 400.000 Elektrofahrzeuge pro Jahr wird sich in Georgia befinden (der Produktionsstart ist für 2024 geplant). Für ein europäisches Werk befindet man sich parallel dazu auch noch auf der Suche.

Quelle: InsideEVs – Report: Rivian Boosts Production Towards 200 Units Per Week

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Rivian fährt Produktion hoch – mit Erfolg!“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ja, und Nikola hat auch schon die Produktion oben. Da wird sich der Meister nicht freuen, dass seine beiden Erzfeinde den Markt beackern, auf dem er das gesamte Jahr 2022 nichts entgegenzusetzen haben wird.

Diese News könnten dich auch interessieren:

Offene Fragen zur Volkswagen Software geklärt
Alexander Klose, Aiways: Teurer Strom wird E-Mobilität nicht ausbremsen!
Honda baut ab 2024 wieder Wasserstoffautos

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).