Post verkauft StreetScooter – Ex-BMW-Manager wird CEO

Post verkauft StreetScooter - Ex-BMW-Manager wird CEO

Copyright Abbildung(en): Jarretera / Shutterstock.com

Die Gerüchte aus dem Oktober 2021 haben sich bestätigt. Der Elektro-Transporter-Hersteller StreetScooter hat einen Käufer gefunden. Schon im Vorfeld wurde berichtet, dass das Luxemburger Unternehmen Odin Automotive, welches erst Mitte September gegründet wurde, alle Anteile an der Post-Tochter StreetScooter Engineering mit Sitz in Aachen übernehmen wolle. Dies scheint nun der Fall zu sein. Chef bei dem Hersteller in Aachen wird künftig der frühere BMW-Finanzchef Stefan Krause sein.

Verkauft wird ein Großteil der Elektrotransportersparte Streetscooter an das internationale Firmenkonsortium ODIN Automotive in Luxembourg. Wie bekannt wurde, umfasst der Verkauf das geistige Eigentum für die Fahrzeugmodelle D17 und D20 sowie die beiden hundertprozentigen Tochtergesellschaften in der Schweiz und in Japan. Die Deutsche Post DHL Group werde zugleich Minderheitseigentümer von ODIN und bleibt somit ein Stück weit bei Streetscooter engagiert.

Der Hauptgesellschafter von Odin ist in der Branche bekannt: Es ist der Manager Stefan Krause, der einst Vorstand bei BMW und der Deutschen Bank war und sich nun vor allem in der E-Mobilen Start-up-Szene austobt. Bereits Mitte September hatte das Manager Magazin berichtet, dass Krause Interesse bekundet habe und angeblich 100 Millionen Euro als Kaufpreis genannt hatte. Krause war zuletzt in führenden Positionen bei den E-Mobilitätsunternehmen Canoo, Fisker und Faraday Future tätig und wurde vor gut einem halben Jahr stellvertretender Vorstandschef beim kanadischen Rohstoff-Unternehmen Rock Tech Lithium.

Weitere Gesellschafter von Odin sind der Welt zufolge der in Singapur lebende Finanzexperte Djamal Attamimi vom indonesischen Kohleminenkonzern Toba Bara sowie der Manager und Unternehmer Matthew Paul Richards vom indonesischen Telekommunikationsunternehmen Trikomsel Oke. Odin Automotive wolle mit der Akquisition der Streetscooter Engineering GmbH als Hersteller der Elektrotransporter fungieren und beide bislang existierenden Streetscooter-Modelle weiter bauen.
Im Post-Konzern hingegen verbleibt die Streetscooter GmbH. Diese wird mit ihren 300 Beschäftigten weiter als Zulieferer von Fahrzeugteilen und Batterien für den vom Konzern geplanten Ausbau der Flotte auf 21.500 Streetscooter agieren. Nach dem Verkauf soll sich diese Gesellschaft ausschließlich auf die Wartung und Pflege der Bestandsflotte konzentrieren.

Quelle: AutomobilWoche – Odin-Automotive-Chef Stefan Krause übernimmt: Post verkauft Streetscooter

Über den Autor

Sebastian Henßler hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Post verkauft StreetScooter – Ex-BMW-Manager wird CEO“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Hoffentlich bleibt die Produktion in Aachen. Dort ist ein kreatives Umfeld für eMobilität und auch kurze Distanzen zu möglichen Märkten (BeNeLux, Frankreich).

Diese News könnten dich auch interessieren:

VW: Konzern und Marke schaffen CO2-Ziele der EU
BMW bietet Umrüstung des Classic Mini zum Elektroauto an
Panasonic soll 2023 mit der Produktion neuer Tesla-Batterien beginnen

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).