Tesla auf dem Weg zum größten Unternehmen der Welt

Tesla auf dem Weg zum größten Unternehmen der Welt

Copyright Abbildung(en): Dennis Diatel / Shutterstock.com

Tesla wird heute als das Unternehmen bewertet, dass die größte Umwälzung in der Geschichte der Automobilindustrie eingeleitet hat und führend bei batterieelektrischen Fahrzeugen ist. Seine Größe und Marktkapitalisierung wird von den Anlegern entsprechend eingeschätzt aber von einer Mehrzahl der Banken und Analysten als zu hoch bewertet. Eine präzisere, aber immer noch nicht umfassende und korrekte Sichtweise zu dem Unternehmen ist, das Tesla in fünf elementaren Technologiebereichen führend ist dessen Marktchancen viel tiefgreifender und größer sind als die der Automobilindustrie.

Beide Gruppen haben zwar Recht, übersehen aber den wichtigsten Aspekt, der Tesla tatsächlich zum größten Unternehmen machen wird, das die Erde je gesehen hat: Die Kombination der umwälzenden Technologien ist viel mehr als nur die Addition ihrer Elemente und das ist ein entscheidender Unterschied der von allen Seiten komplett übersehen wird.

Eine Disruption, wie wir sie heute mit der Batterietechnologie, dem autonomen Fahren und der künstlichen Intelligenz sehen, ist wie eine Tsunami-Welle die in ihren Dimensionen verborgen ist und visuell deshalb nicht gesehen werden kann, weil sie unter der Meeresoberfläche tief im Wasser verläuft. Wenn sich die Welle der Küste nähert richtet sie sich auf und wird sichtbar wie ein Produkt oder eine Dienstleistung die durch ihre Innovation mit nicht erwarteter Energie auf den überraschten Markt trifft.

Eine genauere Beschreibung dessen was Tesla darstellt ist deshalb die Analogie von fünf großen Tsunami-Wellen tief im Meer die sich zu einer vereinen. Die Energie der vereinigten Welle ist größer als die kombinierte Kraft der Einzelnen was auf synergetische Effekte zurückzuführen ist. Diese fünf kombinierten Wellen verstärken sich gegenseitig und sind ein unterschätzter Energiegenerator dem nichts mehr im Wege steht und wenn doch dann wird es einfach überrannt. Während ein Tsunami eine negative Naturgewalt ist, die zerstört, ist Tesla jedoch eine positive Kraft, die uns vor dem Klimawandel schützt.Die am häufigsten übersehenen und nicht verstandenen disruptiven Innovationen sind jene die in Kombination mehr Wert schaffen als jede einzelne für sich alleine. Sie können grundlegend dazu beitragen, den Klimawandel und seine negativen Auswirkungen zu reduzieren. Übersetzt auf Tesla bedeutet mehr Wert unter anderem auch mehr Umsatz und mehr Gewinn und das ist es, was die Welt im nächsten Jahrzehnt erleben wird.

Lassen Sie mich Ihnen drei konkrete Beispiele dafür geben, wie Tesla durch diesen übersehenden Effekt der Disruption mehrerer Technologien gleichzeitig einen zusätzlichen Wert schafft und was die Kombination dieser Technologien im Resultat bedeutet.

Micro Energy Grids

Tesla Micro Grids fügen mehrere bahnbrechende Innovationen zusammen und ist als Service in Großbritannien und Nordrhein-Westfalen bereits im Einsatz. Ein Solardach, kombiniert mit stationären Hausbatterien und der Tesla Autobidder-Software, in einem gebündelten Serviceangebot, der es Haushalten ermöglicht, ein eigenes kleines dezentrales und unabhängiges Energieerzeugungs- und Handelsunternehmen zu werden. Tägliche Preisschwankungen der Stromkosten werden durch den Einsatz intelligenter Software (Autobidder) genutzt um Kosten und Nutzen der Anlage durch Energieverkauf und –kauf automatisiert zu optimieren.

Der eigene Strombedarf wird bedient und unabhängig vom Stromversorger gewährleistet. Ein einzigartiges Angebot, das dabei hilft das Energienetz mit nachhaltigem Strom zu stabilisieren und ganz nebenbei Einkommen für private Eigentümer schafft und dessen Kosten reduziert. Micro Grids reduzieren den Bedarf an zentralen Kraftwerken für die Elektrifizierung von Fahrzeugen und kostspielige große Hochspannungs-Überlandleitungen die gerade in Deutschland hoch umstritten sind. Am wichtigsten ist aber, dass es die Kosten einer nachhaltigen Stromversorgung dezentral reduziert und kostengünstige erneuerbare Energien genau dort bereitstellt wo sie auch verbraucht werden.

Der globale Markt für erneuerbare Energien wird im Jahr 2025 mit etwa 1,5 Billionen Dollar Wert prognostiziert.

Robotertaxis

Tesla Full-Self-Driving (FSD) kombiniert Neuronale Netze die mit großen Mengen an realen Fahrdaten in einem zentralen Super-Computer trainiert werden und mit einem speziell entwickelten, dedizierten Silizium-Chip in einem Fahrzeug Computer und dessen Batterie-Technologie autonomes Fahren ermöglichen soll. Heute schon fahren knapp 2 Tausend dieser Fahrzeuge in den USA unter Aufsicht als Beta Version stundenlang erfolgreich ohne Unterbrechung, Eingriff oder Korrektur selbstständig in allen Verkehrssituationen an allen Orten in den USA. Bis dato wurde mit dieser Technologie kein einziger Unfall registriert.

FSD ermöglicht zukünftig autonome Robotertaxis und mit diesen Einkommen für seine Besitzer und Tesla zu generieren und ist aus der Kombination mehrerer Innovationen entstanden. Jede dieser Innovationen ist bereits heute verfügbar aber in ihrer Kombination als autonome Fahrzeuge und Robotertaxis ein inkrementelles und disruptives Produkt und damit ein Service, der die Welt, in der wir heute leben, grundlegend verändern wird. Robotertaxis und FSD werden die Transportindustrie, wie wir sie kennen komplett verändern, indem sie die Transportkosten und die CO2-Emmissionen massiv reduzieren aber einen deutlich besseren und sichereren Service anbietet der uns allen mehr produktive Lebenszeit schenkt.

Ark Invest bewertet den Markt für Mobility-As-A-Service mit Ride-Hailing und Robotertaxis Anfang der 2030er Jahre mit 10 Billionen Dollar .

Deep Learning und Künstliche Intelligenz

Dojo ist ein Trainingszentrum für neuronale Netze, das Tesla entwickelt, um das Training und dadurch die Leistung seiner Full Self Driving (FSD)-Fahrzeuge durch neuronale Netze (NN) um Größenordnungen zu optimieren und zu beschleunigen. Es ist eine Kombination aus einem Trainingsdatenzentrum, massiven Mengen an realen Daten und einem dedizierten Chipdesign für einen Bruchteil der üblichen Kosten von generischen Systemen. All dies sind Innovationen speziell angepasster Software und Hardware die auf diese Weise bisher nicht zusammengeführt wurden.

Ark Invest

Derartige Rechenzentren sind Supercomputer die in ihrer Leistung stark spezifiziert sind. Dojo befindet sich noch in der Entwicklung und soll im Jahr 2022 mit dem Training des FSD Neural Nets beginnen um autonomes Fahren weiter zu verbessern. Es wird laut Elon Musk für das Training auch von Netzen mit anderen Zwecken wie z.B. anderen Robotern, Drohnen und Internetdienstleistungen eingesetzt werden. Es wird weiterhin dazu dienen können Lösungen für Künstliche Intelligenz (KI) außerhalb von Fahrzeugen und Robotern zu entwickeln. Jedes zukünftig entwickelte NN für autonomes Fahren, Roboter oder ähnliche KI-Zwecke ist in Bezug auf Kosten, Energieverbrauch oder Entwicklungsgeschwindigkeit zukünftig unterlegen, wenn es keinen Zugang zu Dojo hat. Dojo verändert und ersetzt einen Teil des Internet-Cloud-Geschäfts und der aufstrebenden Industrie der künstlichen Intelligenz.

Ark Invest schätzt, dass der globale Markt für Deep Learning im Jahr 2037, 30 Billionen Dollar beträgt .

Wenn wir zu diesen 3 genannten Märkten noch die bisher nicht genannte Automobilindustrie mit einem geschätzten Wert von 9 Billionen Dollar Umsatz hinzuzählen, adressiert Tesla zukünftig einen Markt von mehr als 50 Billionen Dollar. Hierbei ist das Haus- und Industriespeichergeschäft und das Versicherungsgeschäft, beides Märkte mit Billionenumsätzen, noch nicht einmal inkludiert. Adressieren bedeutet das Tesla in diesem Segment aktiv ist und einen Teil dessen als Umsatz und Gewinn sichern kann. Wenn es Tesla erreicht, nur ein paar Prozentpunkte dieses 50 Billionen Dollar Marktes zu gewinnen, wird die aktuelle Bewertung an der Börse auf ein Vielfaches des heutigen Wertes ansteigen.

Elon Musk, 26. April 2021,

„Im Moment denken die Leute an Tesla als ein Elektroautounternehmen oder als ein Energieunternehmen. Ich denke, langfristig werden die Leute an Tesla genauso als KI-Robotik-Unternehmen denken, wie wir ein Autounternehmen oder ein Energieunternehmen sind. Ich denke, wir haben eines der stärksten KI- und Software-Teams der Welt.“

Die Welt übersieht den massiven inkrementellen Wert, den Tesla durch die Kombination mehrerer teilweise bahnbrechender Innovationen in neuen Produkten und Dienstleistungen schafft und das Tesla konstant neue Innovationen entwickelt. Diese Entwicklung bietet dem Unternehmen zukünftig weitere Geschäftsoptionen welcher widderrum weitere Umsatz- und Gewinnpotentiale eröffnen.

Twitter

Tesla bleibt nicht bei dem stehen, was sie heute schon erreicht haben jedoch wird in jedem Gespräch, Artikel und Analyse genau das fälschlicherweise angenommen. Ein hoch dynamisches Unternehmen wird nicht plötzlich statisch und setzt nur noch das um was in der Vergangenheit entwickelt wurde. Jede zukünftig neue Erfindung erhöht die Freiheitsgrade und Möglichkeiten diese mit anderen zu kombinieren und dadurch zu einer neuen einzigartigen und bahnbrechenden Verbesserung zu werden. Tesla ist ein Multi-Industrie-Konzern.

Der stark wachsende Cash-Flow des Unternehmens macht es in seiner weiteren Expansion unabhängig von externen Geldquellen um die Potentiale der talentierten Ingenieure zu heben, die zu Tesla gehen, um sprichwörtlich die Welt zu verändern. Es gibt einen guten Grund warum Tesla weltweit zu dem attraktivsten Arbeitsplatz für junge Ingenieure geworden ist und es wohl auch bleiben wird. Die Welt zum positiven zu verändern ist die beste Bezahlung die man einem Menschen geben kann.

Die drei genannten Beispiele sind nur ein Blick in die Zukunft der Kombination von Innovationen zu einer ganz neuen Entwicklung, die einen inkrementellen Mehrwert auf höherem Niveau schafft. Allein durch Automotive, Micro Grids, Robotaxis, Künstlicher Intelligenz und DOJO adressiert und verändert Tesla Industrien, die heute schon viele Billionen von Dollar Umsatz generieren.

Es wird viele Jahre wenn nicht Jahrzehnte dauern, bis die Öffentlichkeit versteht, dass das Automobilgeschäft von Tesla nur eines von vielen und nicht einmal das größte Element innerhalb von Tesla Industries ist. Allein durch die schlichte Umsetzung der drei oben genannten Bereiche ist Tesla auf dem besten Weg, das größte und profitabelste Unternehmen zu werden, das die Welt je gesehen hat.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Tesla auf dem Weg zum größten Unternehmen der Welt“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
101 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Wenn man schon nicht mal „billion“ ins Deutsche übersetzen kann… Das wäre ja nicht so schlimm, wenn er z.B. Biologe oder Künstler wäre, er will sich aber mit Geld auskennen.

Das Bruttoinlandsprodukt der ganzen Welt ist knapp 90 Billionen $ im Jahr 2021.

Wenigsten wird in der Box darauf hingewiesen, dass er ein finanzielles Interesse daran hat, dass Tesla gut dasteht. Das macht seine Aussagen nicht falsch, man sollte sich nur bewußt sein, daß er keinerlei Interesse hat, Tesla im schlechten Licht dastehen zu lassen.

Last edited 1 Jahr zuvor by Philipp

Es sind Elon und alle von und mit Tesla, welche die Welt neu denken, um diese besser machen zu wollen. Es geht nicht um den schnöden Mammon nur etwas produzieren zu müssen, und Arbeitsplätze als notwendige Bürde erhalten zu wollen.
Arbeitsplätze müssen gemäß VDA & Co. keinen Anspruch auf Lebenserfüllung darstellen, sondern nur den Lohn des Lebenserhaltes und der Fortpflanzung sichern, d.h. den modernen Sklaven sichern.
VDA-Ansichten sind die Welt von gestern, welche es zu beseitigen bedarf, für eine freie neue Denke.

Genau. Und E.M. wird UNO-Generalsekretär, Papst und Dalai Lama in einer Person.
Hare Krishna, hare Tesla.

Jeder Konzern-Chef der Welt wird seinen Konzern so gut darstellen wie möglich. Es ist aber eine Tatsache, dass Tesla den deutschen Auto-Herstellern sehr weit überlegen ist, auch wenn uns das
nicht gefällt. Das ist das Ergebnis der bornierten Strategie der deutschen Autoindustrie. Die Probleme der deutschen Autoindustrie im IT-Bereich sind allgemein bekannt. Da sind VW&Co Lichtjahre von Tesla entfernt. Auch wenn Herr Diess behauptet, dass VW die E-Mobilität als Zukunftstechnologie erkannt hat, steht seine neuerliche Forderung der Förderung aller Antriebsarten
im Widerspruch zu dieser Aussage, die damit unglaubwürdig ist.

Frage ich Patienten in meiner Praxis, was ihnen zu Tesla einfällt, ist die Antwort zu etwa 90%:
„Die bauen doch die teuren Autos“
Die anderen im Artikel genannten Bereiche sind der breiten Öffentlichkeit meist unbekannt.
Vielen „Ahabs“ hier im Forum wahrscheinlich auch.
Daher gilt – wie immer im Leben – :
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil
Manchmal muss man das Richtige lesen – und auch weiter als nur bis zur Überschrift.
Wenn es dann mit dem Verknüpften
verschiedener Quellen klappt, deren Herkunft dann auch noch richtig bewertet werden kann, führt das meist zu einem Erkenntnisgewinn / und das sollte man als Bewusstseinserweiterung zu schätzen wissen.
Leider scheitert der ein oder andere – natürlich mich eingeschlossen – bei diesem oder jenem Zwischenschritt.
Also: dranbleiben!

In diesem Sinne: Vielen Dank Alex für diesen (für einige hoffentlich erhellenden) Beitrag.

Ein wirrer Blödsinn von A bis Z. Aktuell ist Tesla im wesentlichen ein Automobilproduzent, und zwar ein schlechter. Sie machen aus dieser Produktion selbst keinen Gewinn und verlieren in relevanten Märkten Marktanteile. Und zwar seit dem Moment, wo andere auch auf dem Markt sind. Bedeutet, hat man eine Wahl, nimmt man nicht den Tesla.

Auch diese anderen angesprochenen Märkte mögen viel Potenzial haben, nur gibt es auch neue spezialisierte Wettbewerber, die im Zweifel agiler, zielgerichteter und mit schlankeren Strukturen versehen sind. Aktuell hat Tesla in keinem der anderen Felder auch nur irgendwie standfest ein Bein im Markt. In den USA verschleudern sie beispielsweise ihre Solardächer, das ruiniert nachhaltig den Premium Anspruch, bringt aber trotzdem kaum Marktdurchdringung. Wenn ich z.B. auf den deutschen Strommarkt schaue, frage ich mich, welchen Plan sie gegen superschlanke und ultraschlaue Stromanbieter wie Tibber haben. Ist ja nicht jeder e.On.

Der Rest ist wenn, wenn, wenn: Wenn meine Oma Räder hättˋ, wär sie ein Omnibus.

Die tendenziösen Lobpreisungen von Tesla sind Markenzeichen dieses Autors. Sehr schade, dass die guten Artikel auf dieser Seite durch die Veröffentlichung des FUD von Alex Voigt in ein schlechteres Licht als nötig gerückt werden.

Last edited 1 Jahr zuvor by Torsten

Ob Tesla die besten Autos baut oder nicht ist mir egal. Dass Tesla aber unbestritten eine Änderung hergeführt hat, das ist mir nicht egal. Dass sogenanne Marktführer Jahrzehnte lang gelogen haben und es mit ihren PR Abteilungen und Internet Trolls noch immer tun ist mir nicht egal. Ich bin froh, wenn die Anzahl Verbrenner endlich mal reduziert wird – aktuell produzieren gerade die Deutschen ja noch unmengen von Dreckschleudern und drehen sich Zahlen und Fakten schön. Für mich ist klar ich hatte noch nie ein Deutsches Auto und ich werde nie ein Deutsches Auto kaufen. Vorsprung durch Technik sieht definitiv anders aus. Mit einer Milliardenteueren PR Loby im Rücken werden die Autos nun mal nicht besser, nicht schöner und nicht klimafreundlicher.

Ich habe immer so meine Zweifel, wenn Leute nicht mal ihren eigenen akademischen Grad richtig von der Urkunde abschreiben können ;)

Also mal ganz ehrlich Leute, ich werde NIE, niemals nie mein Auto fahren lassen, auch wenn es das irgendwann mal gratis gibt. Und so lange ich Autos kaufen kann, die das NICHT eingebaut haben, werde ich diese kaufen!
Meiner Meinung nach, wird das völlig überbewertet, ja es scheint gerade so, als ob alle Firmen, die das nicht aus dem Hut zaubern, in Zukunft keine Autos mehr verkaufen werden.
Frag doch mal die Menschen, was sie sich von einem modernen Auto wünschen, das sie selbst fahren würden. Ich wette da kommt an erster Stelle mal „bezahlbar“ und irgendwo am Ende „autonomes fahren“
Gute Nacht!

Nicht zu vergessen das Musk wohl der weltweit „größte“ Bitcoin-Manipulateur ist ! Erst im Februar diese energiefressende Währung als Zahlung akzeptieren und im Mai plötzlich den Umweltschutz durch die Art der Produktion erkennen. Ich möchte nicht wissen was dieser „Visonär“ sonst noch alles rechtsfrei manipuliert hat. Wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten ! Meine persönliche Einschätzung !

Und der Autor ist auf dem Weg zur Gelben Zitrone, dem jährlichen Journalistenpreis für die schlechteste Orthographie, speziell Zeichensetzung ;) War das in seiner Diplomarbeit an der FH Köln damals kein „issue and concern“?

„Größtes Unternehmen der Welt“? Eine Nummer kleiner geht wohl nicht. Tesla-Fans und der Autor vergessen, dass es in allen Bereichen Wettbewerb gibt. In China hat ein Mini-Auto die Pole-Position bei den meistverkauften Elektroautos übernommen. Bei autonomem Fahren fahren heute schon unzählige davon auf den Straßen. Waymo (Google/Alphabet), Baidu, aber noch zig weitere. Ob Tesla und die anderen Anbieter das jemals schaffen, wann und mit welchen Marktanteilen, kann man nicht sagen. Alphabet ist im Bereich künstliche Intelligenz auch top, hat mit Alpha-Go und Alpha-Zero Bahnbrechendes geschaffen. Und relativ neu: Proteinfolding, wo man ggf. eine Industrie disruptiert. Nvidia baut immer schnellere KI-Chips. Mal führt Nvidia, mal Tesla. Aktuell nutzt sie Tesla aber m. W. nur intern. Google arbeitet wie IBM an Quantencomputern, Tesla nicht.

Meine Tipps:

  • In 10 Jahren werden selbstfahrende Autos eine Commodity sein. Keine selbstfahrenden Autos anzubieten wird so sein wie heute kein ABS fürs Auto anzubieten.
  • Google hat die Suchmaschine auf den Markt gebracht. Seitdem aber nichts Revolutionäres mehr (Youtube ist ein Zukauf). Dennoch denke ich, dass Alphabet (die Google-Muttergesellschaft) in zumindest einem Gebiet – selbstfahrende Autos oder KI – (mit) führend sein wird.
  • Amazon hat allein durch seine Marktmacht auch gute Chancen in allen Bereichen außer den Solarzellen. KI wird ohnehin schon über AWS angeboten. Am Thema selbstfahrenden Autos ist man auch dran. Mit Unmengen Transportfahrzeugen ist man potenziell auch ein guter Kunde für sich selbst.

Fassen wir zusammen:

Wieder einmal viel Tesla FUD
Wieder einmal wenig Quellen oder sonstige Belegte Aussagen der „ich mag Tesla nicht Fraktion“

David?
Oder willst Deinen Vorwurf, „der Autor würde Desinformation betreiben“ noch belegen wollen?

Diese News könnten dich auch interessieren:

Citroën fördert Elektromobilität auf italienischer Insel La Maddalena
Kia preist den EV6 GT bei 69.990 Euro ein
Volcon Stag: Elektro-Offroader mit General Motor-Technik

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).