Samsung SDI wird Rivians Batteriezellenlieferant für R1T und R1S

Samsung SDI wird Rivians Batteriezellenlieferant für R1T und R1S

Copyright Abbildung(en): Rivian

Rivian peilt die Markteinführung seines R1T Pick-Up im Juni sowie des Rivian R1S E-SUV für August dieses Jahres an Die dafür notwendigen Lithium-Ionen-Batteriezellen kommen von Samsung SDI, wie das Unternehmen Mitte März bekannt gab. Diese Entscheidung wurde getroffen, nach dem beide Unternehmen während des gesamten Fahrzeugentwicklungsprozesses zusammengearbeitet haben, um robuste Zelltests und -charakterisierungen zu gewährleisten.

Soweit in den Medien bekannt ist wird Rivian von Samsung SDI zylindrische Zellen des Typs 2170 beziehen. Dies entspricht dem aktuellen Formfaktor des Tesla Model 3 und Model Y. Die Batteriemodule (jeweils etwa 15 kWh) und die Batteriepacks (mit zwei Schichten von Modulen, flüssigkeitsgekühlt) wurden von Rivian selbst entwickelt und sollen eine Reichweite von mehr als 500 km sowie ultraschnelles Aufladen bieten.

„Der R1T-Pickup und der R1S-SUV von Rivian bieten eine unübertroffene Kombination aus Leistung, Geländegängigkeit und Nutzwert – der robuste Einsatzzyklus erfordert, dass das Modul und das Pack für den Betrieb unter anspruchsvollen Temperatur- und Beständigkeits-Extremen ausgelegt sind. Rivian-Fahrzeuge, die für Flottenzwecke entwickelt werden, werden tagsüber fast durchgehend in Betrieb sein und in einem breiten Spektrum von thermischen Umgebungen arbeiten.“ – Rivian

Wie Rivian zu verstehen gibt, habe man gemeinsam mit Samsung SDI das Batteriemodul und -pack entwickelt, um anspruchsvolle Anwendungsfälle effizient zu bewältigen. Das Batteriemanagementsystem wurde so konzipiert, dass es intelligent darauf reagiert, wie ein Fahrzeug betrieben oder geladen wird.  Wie das Unternehmen weiter ausführt sollen „umfassende Zellcharakterisierungstests über einen weiten Bereich von Betriebsbedingungen es ermöglichen den Algorithmen des Batteriemanagementsystems, die Leistung und Lebensdauer des Batteriepacks zu optimieren.“

Rivian hat sich zum Volumen des Auftrags nicht geäußert. Auf Grundlage der zu erwartenden Nachfrage nach den beiden Stromer (R1S / R1T) des Unternehmens ist von ein paar GWh-Produktionskapazität pro Jahr aus zugehen. Rivian hat bestätigt, dass der R1T bei 67.500 Dollar für die Basisversion „Explore“ beginnt, die 2022 auf den Markt kommt, während die Launch Edition bei 75.000 Dollar beginnen wird.

Quelle: InsideEVs – Rivian Selects Samsung SDI As Battery Cell Supplier For R1T, R1S

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Samsung SDI wird Rivians Batteriezellenlieferant für R1T und R1S“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Was heißt hier „eine Reichweite von mehr als 500 km“ ?
Die jeweilige Reichweite eines E-Fahrzeuges wird durch die Kapazität der Batterie in kWh und den Verbrauch des Fahrzeuges pro 100 km bestimmt.
Wie groß ist die Kapazität der genannten Batteriemodule und wieviel wiegen (Energiedichte) und kosten sie.
Solche Informationen wären sinnvoll im Sinne einer Nachvollziehbarkeit einer genannten Reichweite.

Diese News könnten dich auch interessieren:

Tesla investiert ~200 Mio. USD in Giga Shanghai und könnte 4.000 Mitarbeiter einstellen
Mercedes VISION EQXX: Hyper-effizientes E-Auto mit 1.000 km Reichweite
Shell und Nio kooperieren beim Akkuwechsel in Europa und China
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).