CharIn-Projektteam will Laden ohne RFID-Karten oder Apps möglich machen

CharIn-Projektteam will Laden ohne RFID-Karten oder Apps möglich machen

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfoto-Nummer: 1499395265

Das Laden von E-Fahrzeugen soll branchenübergreifend vereinfacht werden. Aus diesem Grund wurde das CharIn-Projektteam für gemeinsame Standards bei Plug and Charge gegründet. 15 Mitglieder widmen sich der flächendeckenden Einführung von Plug and Charge.

Hinter Plug and Charge verbirgt sich die automatisierte Kommunikations- und Abrechnungsprozesse zwischen dem Elektrofahrzeug und der Ladestation. Hierdurch werden RFID-Karten oder Lade-Apps künftig nicht mehr benötigt. Stattdessen werden zur Freischaltung bei Plug and Charge spezielle elektronische „Schlüssel“ in Form digitaler Zertifikate zwischen Fahrzeug und Ladesäule ausgetauscht. Durch ein gemeinsam erarbeiteten Standard/ Vertrag soll sichergestellt werden, dass künftig bei möglichst vielen Partnern per Plug and Charge komfortabel geladen werden kann. Das Projekt selbst zielt auf einfaches DC-Laden mit CCS ab.

Das Team ist branchenübergreifend aufgestellt und besteht aus besonders erfahrenen Playern. Das Projektteam besteht derzeit aus 15 aktiven Mitgliedern: BMW AG, bp, ElaadNL, EDF, EnBW, Groupe Renault, IBIL, Ingeteam, innogy eMobility Solutions, Porsche AG, Shell Global Solutions Deutschland GmbH, Stellantis, Total, Tritium und Volkswagen AG sowie weitere Unterstützer. Es ist davon auszugehen, dass sich im Rahmen des angestrebten europaweiten Rollouts weitere internationale Automobilunternehmen, Ladesäulenbetreiber sowie Technologie- und Mobilitätsdienstleister anschließen werden.

Wem CharIN e.V. noch kein Begriff ist, dem sei verraten, dass es sich hierbei um einen Verband handelt, dessen Ziel es ist das Kombinierte Ladesystem (CCS) als globalen Standard für die Aufladung von batteriebetriebenen Elektrofahrzeugen aller Art zu entwickeln und zu etablieren

Quelle: innogy eMobility Solutions – Pressemitteilung per Mail

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „CharIn-Projektteam will Laden ohne RFID-Karten oder Apps möglich machen“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Oh man echt jetzt, im CCS Standard ist die ID Übertragung bereits vorhanden, lediglich das Backend fehlt bei den gängigen Anbietern…
Ionity zeigt ja bereits das es dort Funktioniert.
Und das wir den Chinesen unseren Standard aufbinden sehe ich erstmal nicht denn dort sind bereits 3x soviel E Autos wie im Rest der Welt…

Diese News könnten dich auch interessieren:

Renault-Nissan-Mitsubishi forciert Elektromobilität und Vernetzung deutlich
Ausblick auf VW ID.Buzz noch vor Premiere im März
Ford will innerhalb von 22 Monaten über 600.000 E-Autos verkaufen

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).