Uber ordert 2.000 Nissan Leaf für eigenen Fahrtdienst in London

Uber setzt auf 2.000 Nissan Leaf in London

Copyright Abbildung(en): Y.Gq_photo / Shutterstock.com

Uber hat bereits im September 2017 mitgeteilt, dass ihre 40.000 Fahrer in London bis Ende 2019 auf Hybrid- oder reine Elektroautos umsteigen müssen, wenn sie weiter für das Unternehmen fahren möchten. Denn bis Ende 2019 möchte das Unternehmen Dieselfahrzeuge komplett aus der eigenen Flotte für London verbannen. Bis 2025 sieht die Zeitschiene des Unternehmens vor, dass sämtliche Uber-Fahrer rein elektrisch unterwegs sind.

Um die sportlichen Ziele von einer reinen elektrifizierten Flotte wenigstens in 2020 zu erreichen, investiert Uber abermals und geht zunächst mit 2.000 Nissan Leaf in Vorleistung. Im Rahmen eines speziellen Deals, welcher allen Uber-Fahrern in UK offen steht – sollen die Fahrer einen „nennenswerten Nachlass“ beim Kauf eines Leafs erhalten, die genaue Höhe wird aber nicht genannt. Des Weiteren wird der Automobilhersteller spezielle Schulungen für Uber-Fahrer mit E-Autos in Großbritannien anbieten.

Doch ganz in trockenen Tüchern scheint der Deal nicht zu sein. Denn derzeit kämpft das Unternehmen vor Gericht, um seine Lizenz in London zu halten. Sollte dies nicht der Fall sein will das amerikanische Unternehmen den Deal mit dem japanischen Automobilhersteller platzen lassen. Dies ist insofern erwähnenswert, da der Leaf im nordenglischen Sunderland vom Band läuft. Platzt der Großauftrag, dann hat das im Zuge des Brexits um die Profitabilität kämpfenden Nissan-Werk einen weiteren Rückschlag hinzunehmen.

Insgesamt sollen bis zu 260 Millionen Dollar für die Umstellung auf E-Mobilität durch Uber zur Verfügung stehen. Die Idee ist es, die Fahrer durch eine erhöhte Erstattung und Hilfe beim Zugang zur Ladeinfrastruktur zur Nutzung von Elektroautos zu ermutigen. Es wird erwartet, dass bis 2021 etwa 20.000 Fahrer auf reine Elektroautos umsteigen werden. Diejenigen, die etwa 40 Stunden pro Woche fahren, können in zwei Jahren zusätzliche 3.900 Dollar 5.800 Dollar in drei Jahren erhalten, wenn sie auf E-Autos umsteigen. Des Weiteren erhalten die Fahrer pro gefahrener Meile einen Zuschlag von fast 0,20 Dollar, um von der Anschaffung eines E-Autos zu profitieren. Beziehungsweise dies zumindest teilweise zu refinanzieren.

Quelle: Electrive.net – Uber bestellt 2.000 Nissan Leaf für den Einsatz in London

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Kommentar zum Thema verfassenx
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).