Gespanntes Warten auf den NIO ET7 in Deutschland

Copyright Abbildung(en): NIO

Gerade erst hatte der chinesische Hersteller NIO den zehnmillionsten Batteriewechselvorgang gefeiert, jetzt bekräftigt NIO-Chef Hui Zhang in einem Interview mit der Automobilwoche, dass der Marktstart in Deutschland unmittelbar bevorstehe. Die E-Limousine ET7 soll ab dem vierten Quartal in Deutschland erhältlich sein. Die Niederlande, Schweden und Dänemark werden folgen. In Deutschland werden die ersten Batteriewechselstationen – für die NIO berühmt ist – in München und Berlin entstehen.

Zuletzt hatte NIO wegen der Covid-19-Pandemie mit Liquiditätsproblemen zu kämpfen. Jetzt sei man aber mit acht Milliarden Dollar Cash gut finanziert, erklärt Hui Zhang im Interview. Auch die Absatzzahlen seinen zuletzt wieder gestiegen. Im Juni hat NIO knapp 13.000 Fahrzeuge ausgeliefert, um 60 Prozent mehr als im Vergleich zum Vorjahreszeitraum – und Rekord. Seit der Gründung 2014 hat NIO bereits mehr als 200.000 Autos verkauft. Gebaut werden diese in zwei Produktionswerken in China, die insgesamt 600.000 Einheiten pro Jahr produzieren können. Trotz des Markteinstiegs – in Norwegen ist man bereits seit Herbst 2021 am Markt, die erste Batteriewechselstation steht in Oslo – ist kein eigenes Werk in Europa geplant.

Die E-Limousine ET7, mit der NIO in Deutschland starten will, wartet mit einigen Superlativen auf: Die Systemleistung liegt bei 480 Kilowatt, bei 850 Nm maximalem Drehmoment. Der niedrige cW-Wert von 0,23 ermöglicht mit der 150 Kilowattstunden-Batterie bis zu 1.000 Kilometer Reichweite am Stück. Die Batteriegrößen starten aber bereits bei 70 Kilowattstunden. Wer mehr Reichweite benötigt, kann sich bekanntlich eine größere Batterie in der Batteriewechselstation einbauen lassen. Das Design ist innen und außen Tesla-like, also minimalistisch. Auffallend ist das knapp zwei Quadratmeter große Glaspanoramadach. Mit Preisen ab etwa 48.000 Euro (mit Batterieleasing) wird der ET7 den deutschen und amerikanischen Platzhirschen gehörig Konkurrenz machen.

Wie alle anderen Herstellern kämpfe auch NIO aktuell mit Preissteigerungen, vor allem für Batterien. NIO muss aktuell seine Batterien noch zukaufen, erst ab 2024 will man diese selber erzeugen. Auch an der Halbleiterversorgung arbeite NIO seit zwei Jahren intensiv. Der monatelange Lockdown in Shanghai habe ebenfalls zur Problemen geführt, sei nun aber beendet. Das beweise die Rekordauslieferung im Juni.

Quelle: Automobilwoche – „Deutschland ist Nios nächster Markt“

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Gespanntes Warten auf den NIO ET7 in Deutschland“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Der „Cw“-Wert ist 0,208 und die kleine Batterie ist 75 kWh. 
Und die „48.000€“ verstehe ich leider nicht. In China ist das ET7 mit Batterieleasing preislich ähnlich wie das Model 3P. Hier ist das M3P ab 63.000€ erhältlich.

Da werden sich jetzt die deutschen Autobauer warm anziehen müssen.
Qualitativ ist Nio auf dem gleichen Level wie sie.
In der Elektronik und Software zusammen mit Tesla um Jahre voraus.

Im Gegensatz zu Tesla kauft Nio bei deutschen Zuliefern wie Continental, Bosch, Bremo usw. ein.
Also die gleichen Bauteile welche auch z.B. in X5 eingebaut sind.

Das Batteriewechselsystem funktioniert sehr gut uns wechselt die Batterie in 5 bis 7 Minuten ohn das man dabei aus den Auto aussteigen muss.

Nio bietet auch Hardware-Updates für bestehende Fahrzeug an, damit die Autos auf dem neusten Stand beleiben. Welcher Hersteller macht dies sonst noch?

Leider werden in der deutschen Presse immer wieder die Daten von den Fahrzeugen welche Nio vor mehr als 4 Jahren auf den Mark gebracht hat verwendetet.
Warum ist die Presse hier nichjt aktueller? Das ist sehr schade, denn einmal eine Bilck auf die Homepage und man würde die aktuellen Daten sehen.

Diese News könnten dich auch interessieren:

Evetta Openair: Elektro-Cabrio von Isetta inspiriert
Mercedes startet Produktion des Hypercars AMG ONE
NIO plant Batteriewechselstationen in Deutschland entlang der Hauptreiserouten

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).