Dodge startet elektrische Zukunft mit dem Dodge Hornet R/T PHEV

Dodge startet elektrische Zukunft mit dem Dodge Hornet R/T PHEV

Copyright Abbildung(en): Dodge | Dodge Hornet GT GLH Concept

Gerade erst hat der zur Stellantis-Gruppe gehörende amerikanische Autohersteller Dodge bekanntgegeben, dass die Muscle Car-Flaggschiffe Challenger und Charger mit Verbrennungsmotor ab 2024 Geschichte sein werden. Nun geht die Elektrifizierungswelle weiter, wenn auch etwas gedämpft: das komplett neue Modell Dodge Hornet – ein kompakter SUV – wird auch als Plug-in-Hybrid-Variante verfügbar sein. Die 15,5 Kilowattstunden Lithium-Ionen-Batterie soll etwa 50 Kilometer rein elektrische Reichweite bringen.

Mit dem Hornet eröffnet Dodge ein völlig neues Segment, das zwar die Dodge DNA in sich trägt, aber neue Käuferschichten ansprechen soll. In der Klasse will man klassenbeste und exklusive Fahreigenschaften bieten, mit Koni Stoßdämpfern, Brembo Bremsen und dynamischer Drehmomentsteuerung. Ein 12,3 Zoll digitales Cockpit sowie ein 10.25 Zoll zentrales Display sind in der PHEV-Variante Standard, ebenso wie ein Infotainmentsystem mit Alexa-Steuerung. Intelligente Assistenten bieten Level 2-Automatisierung. Ein Harman Kardon Soundsystem mit 465 Watt und 14 Lautsprechern rundet das Fahrvergnügen ab.

In den USA wird der Dodge Hornet R/T PHEV ab Frühjahr 2023 bei den Händlern verfügbar sein und soll unter 30.000 Euro kosten. „Die Transformation von Dodge hin zur Elektromobilität hat die Startlinie verlassen. Der neue Dodge Hornet R/T ist das erste elektrifizierte Performance-Auto von Dodge„, freut sich Tim Kuniskis, CEO von Dodge. Der Hornet liegt dennoch in der Tradition von Dodge, mit aggressivem Styling, viel Power, besten Fahreigenschaften und Performance-Upgrades. Der 90 Kilowatt-Elektromotor treibt die Hinterachse an, die Systemleistung liegt bei 285 PS. Als komplett neues Feature bietet der Hornet eine „PowerShot“-Funktion, mit der für 15 Sekunden 25 PS mehr und sofortiges Drehmoment zur Verfügung stehen. Perfekt also für den Ampelstart.

Interessant: der für den amerikanischen Markt optimierte Dodge Hornet wird in der Giambattista Vico Stellantis Fabrik im italienischen Neapel gebaut. Dodge-Fans, die sich mit elektrifizierten Muscle Cars noch nicht anfreunden können, wäre noch der Dodge Challenger SRT Super Stock mit 807 PS oder der Dodge Charger SRT Redeye mit 797 PS ans Herz gelegt, bevor 2024 endgültig Schluss ist mit Dodge-V8-Power.

Quelle: Stellantis North America – Pressemitteilung

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Dodge startet elektrische Zukunft mit dem Dodge Hornet R/T PHEV“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Geely stellt Lifestyle-Marke Radar mit RD6 Pick-Up vor
Retro-Flitzer Renault 5 Turbo 3E: Zum Driften geboren
BMW könnte, will aber keine E-Autos mit mehr als 1000 km Reichweite bauen

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).