20 Lucid Studios und Servicezentren sollen bis 2021 entstehen

20 Lucid Studios und Servicezentren soll bis 2021 in Nordamerika entstehen

Copyright Abbildung(en): Lucid Motors

Im September 2020 soll das Serienfahrzeug der Elektro-Limousine Lucid Air auf die Straße kommen. Zuvor haben wir jedoch einen Blick auf das Camouflage-Tarnkleid des Stromers geworfen und konnten Ende Juni erfahren, dass der Lucid Air das aerodynamischste Luxusauto der Welt ist. Anfang März legte sich das Start-Up bereits auf seine Vertriebs- und Servicestrategie fest. Ähnlich NIO, BYTON und Co. will auch Lucid Motors auf Marken-Stores setzen, welche es den Kunden ermöglichen, die Marke und ihre Produkte an Orten zu erleben, die ihre einzigartige Design-Ästhetik unterstreichen.

Wie der Lucid Air wird auch das Interieur der Lucid Studios Farb- und Materialien aufgreifen die diese ähneln, sowie den Fokus auf Innovation mit einzigartigen digitalen und technologischen Erfahrungen setzen. Das erste Studio habe man am Hauptsitz im Silicon Valley in Newark, Kalifornien eröffnet. Insgesamt sollen bis 2021 zwanzig solcher Lucid Studios und Servicezentren entstehen. Alle Studios verfügen über eine von Kalifornien inspirierte Ästhetik, in der Sie die fortschrittliche Technologie des Lucid Air in einer warmen Atmosphäre aus natürlichen, nachhaltigen Materialien erkunden können. Die Lucid Studios sind ansprechende Räume, in denen Sie Gespräche beginnen und sich über die Leistungs- und Effizienzmaßstäbe informieren können, die in einem Elektrofahrzeug möglich sind.

Ein landesweites Netzwerk von Service-Zentren, mobilen Service-Anbietern und zertifizierten Kollisions-Reparaturzentren wird mit der zentralen Kundenbetreuung von Lucid verbunden, um alles zu bearbeiten, was nicht aus der Ferne diagnostiziert und repariert werden kann. Anfang September wird Lucid Motors erste Details zur Preisgestaltung, als auch Spezifikationen des E-Autos bekannt gegeben. Erst kürzlich betonte Lucid-CEO Peter Rawlinson, dass man mit dem ersten Elektroauto, der Oberklasse-E-Limousine Air, eher auf Kundschaft der Mercedes S-Klasse und weniger auf das Model S von Tesla abziele. Eine Betitelung als Tesla-Killer sollte man daher eher unterlassen, wie er findet.

Quelle: Lucid Motors – Pressemitteilung

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).