Produktionsstart des Tesla Semi wird auf 2020 verschoben

Tesla
Tesla

Im Rahmen des Quartalsrückblick auf Q1/2019 hat Tesla bestätigt, dass die Produktion des Tesla Semi auf das kommende Jahr verschoben wird. Enthüllt wurde der vollelektrische LKW im Jahr  2017, mit dem Hinweis von Musk, dass dieser innerhalb von 30 Minuten gut 400 Meilen, in etwa 640 Kilometer, nachladen kann. Als Unternehmen hat man die Wahl zwischen zwei Batteriegrößen, die eine Reichweite von 480 oder bis zu 800 Kilometer ermöglichen.

Jerome Guillen, Teslas Präsident des Automobilbereichs und Leiter des Tesla Semi-Programms, gab zum Produktionsstart des Tesla Semi folgendes zu verstehen:

“Nächstes Jahr werden wir mit der Produktion beginnen. Wir sind sehr glücklich, wir fahren die Trucks ausgiebig mit bisherigem, glaube ich, erstaunlichem Erfolg, ja.”

Diese Aussage von Guillen ist die erste, offizielle Bestätigung vonseiten Tesla, dass die Produktion auf das nächste Jahr verschoben wird. Darüberhinaus hat man sich immer noch nicht zu einem Produktionsstandort für den Tesla Semi bekannt. Guillen wiederholte nur, dass Tesla Semi-Antriebsstränge in der Gigafactory 1 in Nevada hergestellt werden.

Die Führungskraft gab auch zu verstehen, dass sie derzeit die Tesla Semi Prototypen mit Höchstlasten testet und dass sie Verbesserungen am Design vornimmt. Derzeit sei geplant bis zu 100.000 Tesla Semi pro Jahr herzustellen. Entsprechende Vorbestellungen gehen fortlaufend ein.

Quelle: electrek.co – Tesla delays electric semi truck production to next year

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.