Lexus will seine Designsprache neu erfinden, während man die eigene Produktpalette elektrifiziert

Lexus arbeitet an eigener Elektroauto-Plattform

Copyright Abbildung(en): PaulLP / Shutterstock.com

Eine im Dezember eingereichte Markenanmeldung von Toyotas Premiummarke Lexus deutet auf einen vollständig elektrischen Lexus UX 300e hin. Bisher hat man von diesem aber nicht mehr viel gehört. Nun will DigitalTrends erfahren haben, dass Lexus bis 2025 plant für jedes seiner Modelle eine elektrifizierte Variante am Markt anzubieten.

Dabei ist der Begriff „elektrifiziert“ weit gefasst, sicherlich auch durch Toyota inspiriert, man wird auf eine Reihe verschiedener Technologien setzen. „Wir beziehen Hybrid, Plug-in-Hybrid, Elektrik und Brennstoffzelle in unsere Strategie ein“, verriet Koji Sato, der Vizepräsident von Lexus, während einer Medienveranstaltung. Welches Modell welche Art von Antriebsstrang erhält, hängt von einer Vielzahl von Faktoren ab, darunter die Marktnachfrage und der jeweiligen Karosserie.

Feststeht auf jeden Fall einmal, dass Lexus einen erheblichen Betrag in die Entwicklung einer reinen Elektroauto-Plattform tätigen wird. Des Weiteren wurde bekannt, dass die Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Lexus auch In-Wheel-Elektromotoren, einem Aufbau, bei dem die vier Räder unabhängig voneinander angetrieben werden, arbeitet. Sato gab aber auch zu verstehen, dass es sich hierbei um eine noch nicht serienreife Technologie handelt.

Der E-Antrieb wird künftig auch das Design von Lexus prägen oder zumindest beeinflussen. Denn die häufig zitierte Vorstellung, dass Elektroautos keine Kühlluft benötigen ist falsch; sie benötigen einfach weniger davon. Für Lexus bedeutet dies, dass man zumindest in der Theorie das prägende massive, spindelförmige Gitter an der Front nicht mehr benötigt. Von diesem Styling-Element wegzugehen, ist einfacher gesagt als getan, gab Lexus Designchef Koichi Suga gegenüber Digital Trends zu verstehen.

Lexus stehe vor dem gleichen Problem wie andere Unternehmen, deren Designsprache durch ein dominantes Styling-Element definiert ist. Sein Team kann das gitterförmige Element nicht vollständig wegnehmen, weil es ein großer Teil der Persönlichkeit der Marke ist, aber es sucht nach Möglichkeiten, es weiterzuentwickeln. Er fügte hinzu, dass er nicht verraten kann, in welche Richtung er das Lexus-Design bringen will, weil Toyota-Präsident Akio Toyoda es noch nicht unterzeichnet hat.

Sato gab ebenfalls zu verstehen, dass die Marke während der Tokyo Auto Show 2019 ein designorientiertes, technisch versiertes Konzeptfahrzeug vorstellen wird. Dieses wird sicherlich einen Hinweis auf die künftige Designsprache der Lexus Elektroautos geben.

Quelle: DigitalTrends – Lexus will reinvent its design language as it electrifies its full line

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).