Elektro-Kleinwagen SVEN: technische Daten & Fotos von Share2Drive

Elektro-Kleinwagen SVEN Seitenansicht
Share2Drive

Mit Share2Drive hat ein weiteres E-Mobiltäts-Start-Up aus Aachen im August 2018 für Aufsehen gesorgt, als das aus einem Forschungsprojekt der FH Aachen in Zusammenarbeit mit der Firma Imperia GmbH entstanden Unternehmen, einen Ausblick auf deren E-Kleinwagen SVEN gegeben hat.

SVEN steht für Shared Vehicle Electric Native, ein vollelektrisch angetriebener und vernetzter Dreisitzer der für geteilte Mobilität entwickelt wurde. Bisher waren technische Daten und Fotos eher rar gesät. Dies soll sich spätestens bei der Vorstellung von SVEN auf dem Genfer Autosalon ändern. Erste Informationen vorab gibt’s nachfolgend.

SVEN: E-Kleinwagen mit 140 Kilometer rein elektrischer Reichweite

Gerade einmal 2,5 Meter lang, sowie 1,75 Meter breit kommt der schmale 2+1 Sitzer daher. Angetrieben wird das urbane Stadtgefährt mit einem E-Motor mit 24 kW (33 PS). Seine Energie bezieht das Elektroauto aus einer Batterie mit 20 kWh, welche SVEN eine rein elektrische Reichweite von bis zu 140 Kilometer ermöglichen soll.

Man sollte sich von den eher unscheinbaren technischen Daten nicht täuschen lassen, denn SVEN wurde speziell für eine Nische entwickelt, in der diese vollkommen ausreichen. So zielt SVEN auf den Einsatz im Carsharing ab.

“Im engen, innerstädtischen Verkehr findet sich SVEN gut zurecht und passt selbst in die kleinsten Parklücken. Das bequeme Aussteigen auch beim Quereinparken garantiert die Schwenkschiebetür mit ihrem geringen Raumbedarf.”

Des Weiteren gestattet eine entsprechende Software, dass jeder Fahrer ein individuelles Profil hinterlegen kann. In diesem werden dann Informationen zu Temperatur, Sitzposition sowie Audio-Playlist gespeichert und bei der nächsten Fahrt wieder abgerufen. Mit Hilfe von gerade einmal acht Knöpfe beziehungsweise Schalte seien zudem alle Funktionen des City-Flitzers laut Share2Drive abrufbar.

10.000 SVEN pro Jahr / Interesse von etablierten OEMs vorhanden

Auch Informationen zu Stückzahlen und Preisen wurden bereits bekannt, wobei die Preise derzeit nicht öffentlich kommuniziert werden dürfen. Ändert sich sicherlich nach dem Genfer Autosalon. Zunächst sollen jährlich bis zu 10.000 Exemplare des E-Kleinwagen produziert werden. Aber auch NEW hat seine eigenen Pläne mit SVEN und beabsichtigt, sich zum Energie- und Mobilitätsdienstleister zu entwickeln.

Das Fahrzeug „SVEN“ wird dauerhaft zu 100 % von der Firma Share2Drive als deren Produkt verkauft. Die FEV Europe GmbH plant in der Zukunft ihre Anteile (86%) an der Firma Share2Drive deutlich zu reduzieren bzw. gänzlich zu verkaufen. NEW will nach Informationen der „Welt“ dauerhaft am Start-Up beteiligt bleiben und ihr Konzept samt der E-Autos später auch in andere Regionen verkaufen.

Interesse am Markt scheint vorhanden zu sein. Laut Herstellerangaben haben etablierte OEMs bereits Interesse an SVEN gezeigt. Teils mit dem Gedanken diesen für eigene Carsharing-Projekte einzusetzen.

Quelle: Electrive.net – Share2Drive nennt technische Daten zu E-Konzept SVEN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.