Audi e-tron Sportback: So schaut er aus, das kann er!

Audi e-tron Sportback Front
Audi AG

Bekanntermaßen wird der Audi e-tron, bereits in Kürze an erste Kunden ausgeliefert. Sein Coupé-Pendant, den Audi e-tron Sportback, stellt das Unternehmen als Serienversion noch 2019 vor. Auf dem Automobilsalon in Genf konnte man einen Blick auf den Audi e-tron Sportback riskieren. Zwar noch gut versteckt hinter einer orange/silber/schwarz gefleckten Tarnfolie, aber durchaus als nah an der Serie zu erkennen.

Der Audi e-tron Sportback fußt auf der Design-Studie Audi e-tron Sportback concept, die das Unternehmen auf der Auto Shanghai 2017 erstmals präsentiert hat. Bei diesem vielseitigen Konzeptauto handelt es sich um einen viertürigen Gran Turismo mit 320 kW starkem Elektroantrieb. Das Serienfahrzeug des e-tron Sportback scheint nun allerdings in puncto Design eine ganze Spur zurückhaltender daher zukommen.

Audi e-tron Sportback lässt Nähe zu erstem Elektro-Serienauto von Audi erkennen

Die damalige Studie hat sich noch als eigenständige Baureihe mit Coupé-Charakter präsentiert. Mit der aktuellen Serienversion ist nun allerdings eine deutliche Nähe zum regulären e-tron zu erkennen. Wie Audi zu verstehen gibt nutzen beide Modelle Komponenten aus dem Modularen Längsbaukasten von Audi.

Das Audi sich hinsichtlich Design auch mehr am ersten Elektro-Serienauto orientiert mag sicherlich damit zusammenhängen, dass man auf eine behutsame Neuinterpretation der Designsprache hinarbeitet. Und die Kunden nicht komplett mit einem vollkommen neuen Design erschlagen / überraschen möchte.

Beim Audi e-tron Sportback ist mit einer Schnell-Ladefähigkeit mit bis zu 150 kW zu rechnen. Die Batterie kann durch das so genannte Combined Charging System mit zwei Anschlüssen mit Wechselstrom (AC) und Gleichstrom (DC) geladen werden. 320 kW Leistung – beim Boosten sogar 370 kW – sorgen für standesgemäßen Vortrieb – der Sprint von 0 auf 100 km ist in nur 4,5 Sekunden absolviert. Die Reichweite beträgt mit 95 Kilowattstunden Energieinhalt der Batterie mehr als 500 Kilometer (NEFZ).

Noch versteckt er sich hinter einer Tarnfolie, aber auf dem Genfer Autosalon gibt es einen ersten Ausblick auf ihn – den Audi e-tron Sportback Prototyp. Erste Bilder eines Tests unter Geheimhaltung in Eis und Schnee..

Quelle: Audi AG – Pressemitteilung vom 05. März 2019

3 Kommentare

  1. Audi e-tron Sportback: So schaut er aus, dass kann er!
    Richtig wäre:
    Audi e-tron Sportback: So schaut er aus, das kann er!
    Das mit einem „s“ bitte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.