Advertisement

Tesla Model 3 kommt mit CCS nach Europa und kann europaweites IONITY-Netz nutzen

Tesla CCS Europa
Tesla
Advertisement


„Auto Express“ bestätigte, unter Berufung auf Drew Bennett, der bei Tesla für die globale Ladeinfrastruktur verantwortlich ist, dass das Tesla Model 3 in Europa über einen CCS-Ladeanschluss verfügen wird. Wenn das E-Auto von Tesla Anfang 2019 seinen Weg nach Europa findet, werden künftige Besitzer sowohl Teslas Super- und Destinationcharger-Netzwerk nutzen können, als auch Ladestationen entsprechender Drittanbieter.

Da alle Fahrzeuge, die das Laden mit Gleichstrom per Combined Charging System (CCS) zulassen, bei IONITY aufgeladen werden können, wird dies auch für das Model 3 von Tesla gelten. Die Technologie der IONITY-Ladesäulen optimiert hierbei die Ladegeschwindigkeit automatisch auf das Maximum, dass die Batterie des jeweiligen Fahrzeugs zulässt. Aktuell zahlt man für das Laden bei IONITY 8 Euro flat für einen Ladevorgang. Wobei sich dies mit steigender Nutzerzahl sicherlich noch ändern wird.

In ganz Europa waren im Oktober 2017 mittlerweile mehr als 3.500 Combined Charging System (CCS) Schnellladestationen vorhanden. Gut 1.000 mehr als noch 2016 und bereits 750 mehr als zu Jahresbeginn 2017.

Für Tesla bedeutet dies allerdings nicht, dass das eigene Supercharger-Netzwerk nicht mehr ausgebaut wird. Vielmehr möchte man den europäischen Model 3 Besitzern eine weitere Lademöglichkeit bieten. Für die Fahrer definitiv ein Mehrwert, steigt durch CCS die Praxistauglichkeit des Fahrzeugs, da man auf eine viel breitere Auswahl an passenden Ladestationen zurückgreifen kann. Aktuell ist die Rede von rund 430 Supercharger-Standorten mit über 3.600 Ladern, diese Anlagen sollen noch vor Einführung des Model 3 mit CCS-Anschlüssen aufgerüstet werden. Weitere Standorte sollen folgen.

Die Alltagstauglichkeit des Model X und Model S werden weiterhin nur durch entsprechende Adapter gewährleistet. Diese sollen ebenfalls ein Update erhalten und kleiner ausfallen als die aktuelle Generation von CHAdeMO-Adaptern. Bereits im Jahr 2016 ging Tesla den ersten Schritt, als man der Schnellladeinitiative CharIN beigetreten ist. Diese zeichnet sich verantwortlich für die Entwicklung der Schnellladekonzepte auf Basis der CCS-Technologie. Bisher war allerdings nicht klar, ob das Model 3 tatsächlich mit CCS nach Europa kommt.

Quelle: Electrive.net – Tesla bringt das Model 3 mit CCS nach Europa // lastmile.zone – Europaweite Schnell-Ladeinfrastruktur durch IONITY

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.