ChargePoint: 2,5 Millionen Ladestationen bis 2025

ChargePoint plant mit 2,5 Millionen Ladestationen bis 2025
shutterstock / Lizenzfreie Stockfotonummer: 767486674

Neben EVBox hat sich ChargePoint auf dem Global Climate Action Summit in San Francisco seine Zusage bekannt gegeben, bis 2025 weltweit 2,5 Millionen EV-Ladestationen einzurichten und damit den Grundstein für ein zukünftiges Versorgungsnetzwerk zu legen. Sollten die beiden Unternehmen ihre Pläne in die Tat umsetzen, kommen wir der E-Mobilität flächendeckend im Alltag zu begegnen deutlich näher. Auch unsere Umwelt profitiert von dieser Verpflichtung. Alleine durch den Ausbau des Netzwerks von ChargePoint lassen sich zwei Millionen Tonnen Treibhausgasemissionen vermeiden, was den Klimaschutzzielen des Summits entspricht.

“Die Zeit für tiefgreifende Veränderungen ist gekommen, und breit gestreute, fundamentale und sofortige Investitionen in die Ladeinfrastruktur sind notwendig, um die Zukunft der Elektromobilität einzuleiten. Wir konzentrieren uns vollständig darauf, Technologien zu entwickeln, die eine umweltfreundliche Mobilität ermöglichen. ChargePoint ist stolz darauf, eine entscheidende Rolle beim Übergang zur Elektromobilität einzunehmen und das Ziel des Klimaschutzgipfels, die Treibhausgasemissionen weltweit zu reduzieren, zu unterstützen.” – Pasquale Romano, Präsident und CEO von ChargePoint

Sowohl Elektrofahrzeuge und Ladeinfrastruktur als auch das Wachstum einer sauberen Energiewirtschaft leisten einen wesentlichen Beitrag zur Bekämpfung des globalen Klimawandels und fördern innovative Technologielösungen, mit denen die Verbreitung emissionsfreier Fahrzeuge weltweit vorangebracht wird. Mit der Verpflichtung auf 2,5 Millionen Ladestationen bis 2025 unterstreicht das Unternehmen eine Zukunft der Elektromobilität zu schaffen, die Personenwagen, Busse, Lastkraftwagen, Flotten und mehr umfasst.

Aktuell geht man davon aus – „EV Infrastructure: Tesla’s Footprint Maps a $2.7Tr Industry Problem” (Morgan Stanley, 2017) – das bis 2040 mehr als die Hälfte der weltweit verkauften Neufahrzeuge Elektrofahrzeuge sein. Die 2,5 Millionen Ladestationen von ChargePoint werden den prognostizierten 37 Millionen Elektrofahrzeugen den Weg ebnen, die bis 2025 weltweit unterwegs sein und zusammen 384 Milliarden elektrische Meilen pro Jahr zurücklegen werden. ChargePoint achtet darauf, dass die Mehrheit der 2,5 Millionen Ladestationen des eigenen Netzwerks sich bis 2025 voraussichtlich gleichmäßig auf Europa und Nordamerika verteilen, mit kleineren Anteilen in Australien und Neuseeland.

Der Selbstverpflichtung von ChargePoint geht jahrelanges Engagement bei der Bekämpfung des Klimawandels und der Unterstützung der zunehmenden weltweiten Einführung von Elektrofahrzeugen voraus, darunter:

  • Die Anerkennung von ChargePoint durch die Vereinten Nationen als „Momentum for Change" -Preisträger auf der Conference of the Parties, COP 21 im Jahr 2015.
  • Das Wachstum des ChargePoint-Netzwerks auf aktuell mehr als 53.000 öffentliche Ladestationen weltweit, wodurch Autofahrer mehr als 158 Millionen Liter Treibstoff und 134 Millionen Kilogramm Treibhausgasemissionen vermeiden konnten.
  • Die Expansion von ChargePoint nach Europa im Jahr 2017.
  • Insgesamt hat ChargePoint fast 300 Millionen Dollar aufgebracht, um den Ausbau von vernetzten Ladestationen für Elektrofahrzeuge weltweit zu unterstützen.

Quelle: ChargePoint – Pressemitteilung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.