Niederlande: Keine neuen Verbrenner nach 2030

Symbolbild

Die niederländische Regierung hat den Plan bestätigt, ab dem Jahr 2030 keine neuen Benzin- und Dieselautos mehr zuzulassen. Das Vorhaben ist ein Punkt eines ausführlichen Masterplans für die kommenden Jahre, um das Land für die Zukunft zu rüsten. Die vier Koalitionsparteien verhandelten den Plan seit den Wahlen im März, nach nun mehr als 200 Tagen wurde er verabschiedet.

Mit einem Marktanteil von weniger als zwei Prozent für Elektrofahrzeuge sind die Niederlande noch weit davon entfernt, ihr Ziel auch zu erreichen. Momentan werden in den Niederlanden knapp eine halbe Million Pkw pro Jahr neu zugelassen.

Derzeit dominiert der US-Hersteller Tesla den Elektroautomarkt im Land. Das Model S und das Model X sind die erst- und zweitbestverkauften Elektroautos des Landes, gefolgt von dem kürzlich eingeführten Hyundai Ioniq Electric und dem BMW i3 auf dem vierten Platz.

Die Niederlande sind mit ihrem Plan nicht allein: Sie schließen sich mehreren anderen Ländern und Regierungen an, die ähnliches vorhaben. Auch Frankreich, Großbritannien und Schottland haben bereits angekündigt, Benzin- und Dieselfahrzeuge zu Gunsten von Elektroautos verbieten zu wollen. Der weltgrößte Automarkt China, Kalifornien und Norwegen arbeiten ebenfalls auf dieses Ziel hin.

Quellen: Electrek.co – The Dutch government confirms plan to ban new petrol and diesel cars by 2030 // NL-Times: New Dutch government’s plans for the coming years

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.