XPeng hat seinen Absatz im Juni 2022 mehr als verdoppelt

XPeng hat seinen Absatz im Juni 2022 mehr als verdoppelt

Copyright Abbildung(en): XPeng Motors

XPeng Motors konnte in puncto Elektroauto-Absatz im Juni deutlich an Fahrt aufnehmen. Man hat den eigenen Absatz mehr als verdoppelt. Hierdurch war es dem chinesischen Automobilhersteller möglich sich auf Rang eins der E-Autohersteller in China zu positionieren. Im Vergleich zum Vorjahresmonat konnte der Absatz um 133 % auf 15.295 Fahrzeuge gesteigert werden.

Im zweiten Quartal dieses Jahres lieferte das Unternehmen 34.422 Elektroautos aus (98 % mehr als im Vorjahr), was laut XPeng im vierten Quartal in Folge das höchste Ergebnis unter den aufstrebenden Automarken in China darstellt. Das chinesische Unternehmen erklärt, dass sich die Auslieferungen Mitte Mai nach der Wiederaufnahme der Doppelschichtproduktion in seinem Werk in Zhaoqing beschleunigten.

Die Auslieferungen im Juni umfassten 8.045 P7, die sportliche Smart-Limousine des Unternehmens. Darüber hinaus konnte das Unternehmen 10.239 G3 und G3i smart SUVs sowie 5.598 P5 smart Familienlimousinen, die am 15. September offiziell eingeführt wurden verkaufen. Bis zum 30. Juni 2022 erreichte die Gesamtzahl der Auslieferungen 68.983, was einer Steigerung von 124% gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Bei den Modellen verzeichnete das XPeng P7 über 8.000 Einheiten mit einer Wachstumsrate von 70 % im Vergleich zum Vorjahr, während das P5 einen neuen Monatsrekord aufstellte. Dies sind derzeit die beiden wichtigsten XPeng-Modelle auf dem Markt. In diesem Jahr wurden bisher mehr als 68.000 XPeng-Fahrzeuge verkauft, welche sich wie folgt zusammensetzen:

  • Xpeng P7: 35.410
  • Xpeng P5: 23.334
  • Xpeng G3/G3i: 10.239

Im August will XPeng mit der Annahme von Vorbestellungen für sein neues Flaggschiff, den E-SUV G9, beginnen, der im September offiziell vorgestellt werden soll. Allerdings läuft nicht alles so reibungslos, wie XPeng es sich wünschen würde. So hat das Unternehmen beispielsweise die Annahme von Vorbestellungen für das Modell XPeng P5 in Europa gestoppt. Grund hierfür sei, dass bei der aktuellen wirtschaftlichen Lage und der Lieferengpässe nicht der beste Zeitpunkt für eine Expansion sei.

Auf die langfristige Strategie des Unternehmens habe dies aber keine Auswirkungen. Die Expansion stehe immer noch im Fokus, so sollen interessierte Kunden stattdessen das Modell XPeng P7 wählen. „Wie wir alle wissen, haben die globalen Lieferkettenprobleme die Automobilindustrie seit vielen Monaten beeinträchtigt. Viele Automarken mussten ihre Produktions- und Lieferfristen – sowie die Preisgestaltung – anpassen, um diese Herausforderungen und Unsicherheiten abzufedern. Wir gehen davon aus, dass einige dieser Herausforderungen weiter bestehen werden. Unsere jüngste Einschätzung ist, dass die zuvor angegebene Lieferzeit für den P5 in Europa aufgrund einiger dieser Herausforderungen möglicherweise nicht mehr eingehalten werden kann“, so das Unternehmen im zugehörigen Statement.

Quelle: XPeng Motors – Pressemitteilung

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „XPeng hat seinen Absatz im Juni 2022 mehr als verdoppelt“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Tja, und hier kommt wohl jemand mit bedarfsgerechten Modellen und Lieferketten noch viel besser zurecht, als manch anderer.

XPeng hat seine Modelpalette dem Durchschnittlichen Chinesen angepasst, dass heißt Mittelklasse und Untere-Mittelklase und Compaktwagen. Siehe Verkaufszahlen.
Somit werden die Autos für den Normalen Verbraicher erschwinglicher.
Auch das digitle Sytem der Auto liegt über dem von VW, Audi, Merzedes oder BMW. Viele wollen das nicht lesen oder hören. Aber es ist leider so.
Deutsche Autos gelten mittlerweile als bieder und in der Digitalen Technik um Jahre zurück.
XPeng bringt gerade die Autos auf den Markt weche z.B. Audi in 4 oder 5 Jahren anbieten will.

Diese News könnten dich auch interessieren:

Polestar E-Roadster soll als Polestar 6 in Produktion gehen
XPeng S4: 480 kW Ultraschnelllader – 210 km in 5 Minuten laden
Türkische Siro startet Batterie-Testproduktion

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).