smart #1 BRABUS verspricht "1-Sekunden-Wow"

smart #1 BRABUS verspricht „1-Sekunden-Wow“

Copyright Abbildung(en): smart

smart konnte den smart #1 als Wegbereiter in eine neue Ära Anfang März in Berlin vorstellen. Wir waren vor Ort mit am Start und haben einen Blick hinter die Kulissen gewagt. Schon damals haben wir erste Gerüchte um eine besonders leistungsstarke Variante des kompakten Crossover-SUV aufgeschnappt. Gerüchte, welche sich Mitte August nun bewahrheiten. Der smart #1 BRABUS erblickt das Licht der Welt.

BRABUS hat sich bereits in der Vergangenheit für besonders leistungsstarke smart E-Fahrzeuge eingesetzt. Zwischenzeitlich hatten diese die Produktion von gepimpten Smarts eingestellt und haben nur noch Restbestände an vorab produzierten Fahrzeugen verkauft. Mit dem smart #1 BRABUS steigt man nun wieder ins Geschäft ein. Was smart Deutschland-Chef Wolfgang Ufer bereits im gemeinsamen Gespräch für unseren Podcast anzuteasern wusste.

smart

Wie die beiden Unternehmen in ihrer Mitteilung ausführen sei der neue smart #1 BRABUS die erste gemeinsame Kreation der Partnerschaft und bietet ein aggressives Styling mit BRABUS Designelementen und natürlich die herausragende Leistung der elektrischen Antriebstechnologie, die für das kraftvolle „1-Sekunden-Wow“ sorgt – und das auf smarte Art und Weise. Geht es nach Mandy Zhang, Vice President of Global Sales, Marketing and After-Sales der smart Automobile Co., Ltd. definiere das BRABUS Performance-EAuto „das urbane Performance-Fahrerlebnis für das Zeitalter der Elektromobilität neu.“

Zhang führt darüber hinaus aus, dass man die gemeinsame Vision des urbanen Performance-Autos von Grund auf neu aufbaue. Im Vergleich zu alten BRABUS Modellen der smart-Stromer sei das „Modell auffälliger und sportlicher als je zuvor, es strotzt vor Persönlichkeit und wird die Kunden garantiert begeistern und überall für Aufsehen sorgen“, so Zhang abschließend. Aus der entsprechenden Pressemitteilung geht ebenfalls hervor, dass der smart #1 BRABUS verspricht, das bisher aufregendste smart Auto zu sein.

smart

Das Fahrzeug ist mit exklusiven BRABUS Exterieur- und Interieur-Design-Elementen ausgestattet und verfügt über eine lange Liste von Sonderausstattungen. Das Premium-Performance-Styling verleiht dem Fahrzeug einen aggressiveren Look mit Heckspoiler, 19-Zoll-Dynamofelgen und einer sportlichen Frontpartie, die in jeder noch so exklusiven Kulisse für Aufmerksamkeit sorgt. Die Front wird durch den roten Kühlergrill und den unverwechselbaren Luftschleier im Stoßfänger akzentuiert, während im Innenraum ein mit Alcantara und Leder bezogenes Lenkrad, Sitze und Kopfstützen aus Mikrofaser-Veloursleder mit BRABUS Designnähten sowie rote Sicherheitsgurte zu finden sind. Transluzente, weiche Sonnenblenden und Metallpedale unterstreichen den sportlichen Charakter des Fahrzeugs.

„Die BRABUS Ausstattungslinie des smart #1 knüpft nahtlos an die Historie der beiden Marken an. Das Design unterscheidet sich deutlich von den anderen smart #1 Ausstattungslinien durch ein Karosserie-Kit mit performance-inspirierten, ausdrucksstarken Spoilern an Front und Heck sowie spezifischen Seitenschwellern. Spezielle Felgen, die klassischen roten BRABUS Akzente am Exterieur und die spezifische Interieurlinie runden das Fahrzeug ab.“ – Kai Sieber, Head of Design bei smart

Betrachtet man die Serien-Version des smart #1 blickt man auf eine Länge von 4.270mm, Breite von 1.822mm sowie eine Höhe von 1.636mm. Der Radstand wird mit 2.750mm angegeben, bei einem Leergewicht von 1.820kg. Verbaut ist in dem Elektro-SUV eine 66 kWh-NMC-Batterie. Aus dieser soll Strom für eine Reichweite von 420- 440 km nach WLTP-Zyklus fließen. Weitere Batterie-Optionen seien vorstellbar. Diese dürften dann eher größer, als kleiner ausfallen – da man mit der 66 kWh-Variante die beste Einstiegsmöglichkeit gefunden habe, wie smart bereits zu verstehen gab. Angetrieben wird der smart #1 durch einen E-Motor an der Hinterachse. Dieser kommt mit einer Leistung von 200 kW/ 272 PS sowie einem maximalen Drehmoment von 343 Nm daher. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 180 km/h erreicht und abgeriegelt.

smart

Für die BRABUS-Variante wurde eine stärker motorisierte Variante in Ausblick gestellt. So wäre ein zusätzlicher E-Motor an der Vorderachse vorstellbar, wodurch eine Systemleistung von über 300 kW durchaus vorstellbar erscheint. Offiziell bestätigt wurde hiervon noch nichts. Eventuell nimmt sich smart der stärkerer Variante auch selbst an.

smart

Quelle: smart – Pressemitteilung

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „smart #1 BRABUS verspricht „1-Sekunden-Wow““ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Meiner Meinung nach sind die Tage von Tunern wie Brabus gezählt.
Elektrofahrzeuge der richtigen Hersteller bieten bereits Leistung und Fahrdynamik im Überfluss – ein „Mehr“ brauchen da nur noch Eisdielen-poser – da fehlt beim Elektroauto dann aber das besondere Soundmodul.

Gut, wem die Optik von der Stange zu wenig Individualität gibt……
Aber da werden Firmen, die Spoiler oder Heckschürzen im 3D-Drucker produzieren wahrscheinlich eher den Markt fluten.

Time will tell

Gibt es eine kurze Zusammenfassung aller Technischen Daten? Das Marketinggeschwurbel der Fa. Brabus in der Fassung des Autor braucht niemand.

Super das BRABUS das macht

Mm.. das Auto gibt Antworten auf Fragen die niemand stellt. Der echte/ alte Smart wäre gerade in der jetzigen Zeit viel passender als das Cina SUB

solange das Navi aussieht wie von Disney und da Rehchen rumspingen wird das ja wohl ausser den kindlichen Chinesen bei uns niemand ernsthaft kaufen…..

Diese News könnten dich auch interessieren:

Geely stellt Lifestyle-Marke Radar mit RD6 Pick-Up vor
Retro-Flitzer Renault 5 Turbo 3E: Zum Driften geboren
BMW könnte, will aber keine E-Autos mit mehr als 1000 km Reichweite bauen

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).