Thailand: Neuwagen ab 2035 nur noch elektrisch

Thailand: Neuwagen ab 2035 nur noch elektrisch

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfoto-Nummer: 1088795930

In Thailand sollen nach dem Willen der Regierung ab dem Jahr 2035 nur noch reine E-Autos verkauft werden. Als Etappe auf diesem Weg wird zudem angestrebt, dass Elektrofahrzeuge bereits bis Ende dieses Jahrzehnts 50 Prozent – und nicht wie bisher geplant 30 Prozent – aller Neuwagen-Zulassungen ausmachen. Das geht aus einem Bericht von „electrive.net“ hervor

Wir sehen, dass sich die Welt in diese Richtung bewegt, also müssen wir schnell handeln„, wird Kawin Thangsupanich, Berater des nationalen politischen Ausschusses des Energieministeriums, in einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg zitiert. Der nun fixierten Deadline zum Verkauf von Verbrennern sollen nun eine Reihe von Anreizen für E-Fahrzeuge folgen – von Steuererleichterungen und Kaufprämien über Infrastruktur-Offensiven bis zu Vorschriften für die Herstellung von E-Fahrzeugen.

Durch die klare Haltung hofft das Land, auch für Investoren interessanter zu werden. Grundsätzlich will Thailand sein Know-how in der Produktion von Autos in die Waagschale werden. Die Automobilindustrie ist einer der wichtigsten Sektoren Thailands. Laut Bloomberg macht sie etwa zehn Prozent der Wirtschaft aus und beschäftigt 850.000 Arbeiter. Etwa die Hälfte der in Thailand hergestellten Autos werde in Länder wie die Philippinen, Indonesien und Malaysia exportiert. Von der südostasiatischen Drehscheibe für die Produktion von konventionellen Autos will Thailand nun zur Drehscheibe für Elektroautos werden – „weil wir bereits die bestehenden Lieferketten haben„, so Kawin gegenüber der Nachrichtenagentur.

Internationale Investoren gibt es im eMobility-Bereich bereits, wenn auch nicht im üppigen Ausmaß. Das in Florida ansässige eMobility-Unternehmen Evlomo nimmt etwa 50 Millionen US-Dollar in die Hand, um ein DC-Ladenetz in ganz Thailand zu errichten. Der Aufbau soll in Kooperation mit Partnern wie dem australischen Ladestationen-Hersteller Tritium und der EAST Group erfolgen.

Daneben hat 2019 das Mercedes-Werk Bangkok die lokale Fertigung von Batterien für Plug-in-Hybride von Mercedes-Benz aufgenommen. Im gleichen Jahr gab der TÜV SÜD bekannt, sich an dem Aufbau eines Batterie-Testzentrums nahe Bangkok zu beteiligen und bereits 2018 gründete der Aachener Fahrzeugentwicklungsdienstleister FEV eine thailändische Tochtergesellschaft, die den regionalen Mobilitätssektor bei der Entwicklung von Fahrzeugen, Motoren, Getrieben und Elektroantrieben – einschließlich Batterien und Brennstoffzellen – unterstützen soll.

Quelle: electrive.net – Thailand will ab 2035 nur noch E-Autos neu zulassen

Über den Autor

Wolfgang Plank ist freier Journalist und hat ein Faible für Autos, Politik und Motorsport. Tauscht deshalb den Platz am Schreibtisch gerne mal mit dem Schalensitz im Rallyeauto.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Thailand: Neuwagen ab 2035 nur noch elektrisch“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

na sowas sogar in Thailand gibt es also ein Enddatum für Verbrenner nur in Deutschland hinken wir hinterher schon wieder auch im Mobilfunk hat Thailand Deutschland aggehängt kann mich noch erinnern an einen Urlaub in Thailand wie ich geschaut habe als es LTE in Thailand schon gab während in Deutschland noch darüber diskutiert wurde

Ach, Robert, die sind dort noch viel weiter zurück als wir in Europa.
Dort führt kein Weg am Hybrid vorbei. Das hat MB schon eingesehen.Der grösste Hersteller ist dort Toyota mit Produktion in Bangkok.Ist aber weiter nicht Besorgnis erregend , bald 50% fahren dort mit Gas. Vor allem die Taxis.

Diese News könnten dich auch interessieren:

Premiere des Mercedes-EQ Concept EQT – E-Van für Familien & Freizeitaktive
VW ID.3 könnte künftig seinen Weg nach China finden
Renault Mégane E-TECH Electric folgt 2022 auf Mégane eVision
2
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).