Tesla Giga Shanghai: 550.000 Fahrzeuge in 2021 wohl nicht zu erreichen

Tesla Giga Shanghai: 550.000 Fahrzeuge in 2021 wohl nicht zu erreichen

Copyright Abbildung(en): Yuriy Vlasenko / Shutterstock.com

Teslas Produktionspläne für das Jahr 2021 für die Giga(factory) Shanghai schienen äußerst ehrgeizig. Berichten zufolge sollen dort 2021 bereits 550.000 Fahrzeuge hergestellt werden: gut 300.000 Stück der Mittelklasse-Limousine Model 3 und 250.000 Stück des auf der selben Plattform aufbauenden SUVs Model Y. Ob dies erreicht werden kann ist mehr als fraglich.

Medienberichte zufolge geht Tesla bei der Giga Shanghai vom Strom. Eine weitere Werkserweiterung wurde zunächst auf Eis gelegt, ebenso die Pläne die Giga Shanghai zu einem globalen Exportzentrum zu machen. Insbesondere die politische Lage zwischen China und den USA trage ihren Teil dazu bei, dass die Pläne zurückgefahren wurden.

Die Nachrichtenagentur Reuters beruft sich auf Insider bei der eigenen Berichtserstattung und zeigt auf, dass die 25 Prozent Zölle auf importierte chinesische Elektroautos, die zusätzlich zu den bestehenden Abgaben unter dem früheren US-Präsidenten Donald Trump erhoben werden, ihren Teil dazu beitragen, dass die Giga Shanghai als globales Exportzentrum derzeit nicht mehr so hoch im Kurs steht.

Dies führt auch dazu, dass Tesla seine Expansionsplänen zurück fährt. Konkret soll der amerikanische Hersteller bereits im März abgelehnt haben, rund 40 Hektar zusätzliche Fläche zu erwerben, so die Aussage von vier Quellen der Nachrichtenagentur.  In einer Erklärung von Seiten Tesla gegenüber Reuters zeigt der Hersteller auf, dass sich das Werk in Shanghai „wie geplant entwickelt“. Die Stadtregierung von Shanghai antwortete nicht auf eine Anfrage.

Das Tesla-Werk in Shanghai ist auf maximal 550.000 Fahrzeuge ausgelegt, in der aktuellen Ausbaustufe können 450.000 Exemplare des Model 3 und Model Y pro Jahr gebaut werden. Zudem hätte der Hersteller noch die Option einige der Flächen, die derzeit als Parkplatz genutzt werden, ebenfalls in Produktionsflächen umzufunktionieren, um auf die maximale Kapazität zu kommen. Durch den Zukauf der Fläche von 40 Hektar und dem Ausbau der Produktionsmöglichkeit auf dieser, hätte Tesla die jährliche Produktion um weitere 200.000 bis 300.000 zusätzliche E-Autos pro Jahr erhöhen können.

Tesla konnte im ersten Quartal des Jahres insgesamt 180.338 Fahrzeuge produzieren und insgesamt 184.800 Autos ausliefern. Was unter anderem dazu führte, dass die bisherige Quartalsgewinn-Bestmarke von 331 Millionen Dollar (in Q3 2020) deutlich übertroffen wurde. Die Giga Shanghai steuerte ihren Teil dazu bei, da diese rund ein Drittel des Gesamtumsatzes ausmachte.

Quelle: Electrive.net – Tesla stoppt wohl Erweiterungspläne für Giga Shanghai

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Tesla Giga Shanghai: 550.000 Fahrzeuge in 2021 wohl nicht zu erreichen“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
16 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Wenn dann Grünheide fertig wird, werden die China Importe in die EU automatisch zurück gehen. Eine weise Entscheidung, nicht zu schnell zu wachsen. Schließlich wollen die Aktionäre auch mal eine Dividende bekommen.

Sehen wir hier ein Ende des ungebremsten neoliberalen Wirtschaftswachstums bei TESLA ?

Diese News könnten dich auch interessieren:

Hyundai, LG und Next liefern Regelleistung aus E-Autos ins Stromnetz
PowerCo und Umicore liefern ab 2025 Kathodenmaterial nach Salzgitter
Citroën und Ubitricity starten Lade-Partnerschaft für E-Autos

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).