SK Innovation investiert 335 Mio. Euro in neues Werk für Batterieseparatoren in Polen

SK Innovation investiert in Polen
shutterstock / Lizenzfreie Stockfotonummer: 1141647188

Es scheint nicht ruhig zu werden um SK Innovation.  Die zweite Batteriezellenfabrik des koreanischen Unternehmens wird ebenfalls, wie die Erste in Ungarn entstehen. Vor wenigen Tag ist der Spatenstich in Komárom erfolgt, also gut ein Jahr nach dem Spatenstich für die erste Fabrik. Nun festigt man mit dem Aufbau eines neuen Werks für Batterieseparatoren in Polen die Positionierung auf dem europäischen Markt.

Polnisches Werk kommt auf ähnliche Produktionskapazität wie bestehende südkoreanische Werke

Insgesamt wird man 335 Millionen Euro investieren, um im polnischen Verwaltungsbezirk Schlesien vier Produktionslinien für Lithium-Ionen-Separatoren (LiBS) und drei weitere für Ceramic Coated Separatoren (CCS) zu errichten.

Im Herbst diesen Jahres soll mit dem Aufbau des Werkes begonnen werden, um es zwei Jahre später, also im dritten Quartal 2021 in die Massenproduktion zu überführen. Die Jahreskapazität der Anlage wird mit 340 Mio m² LiBS und 130 Mio Quadratmetern CCS angegeben.

Mit dem neuen Werk für Batterieseparatoren in Polen kommt man annährend an die Produktionskapazität der zwei bereits bestehenden Werken in Jeungpyeong und Chungcheongbuk-do – beide in Südkorea – heran. Dort werden 360 Millionen Quadratmeter LiBS pro Jahr produziert. Durch die Fertigstellung von Überseeanlagen in China und Polen werde die Produktionskapazität von SK Innovation auf 1,2 Milliarden Quadratmeter pro Jahr erhöht.

Grundlagenforschung im eigenen Land erfährt weiterhin Priorität

Koreas drei große Batteriehersteller LG ChemSamsung SDI und SK Innovation gaben bekannt, dass sie einen Fonds in Höhe von 100 Milliarden Won (rund 78 Millionen Euro) ins Leben rufen werden, um die Entwicklung der Akku-Industrie des Landes zu fördern.

Dies geschieht im Rahmen von Kauf fremder Batterietechnologien der nächsten Generation, als auch durch die Förderung vielversprechender Unternehmen. An diesen Plänen werde man trotz massiven Invest in die neuen Werke dennoch festhalten.

Quelle: Electrive.net – SK Innovation kündigt den Bau eines LiBS-Werks in Polen an

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.