Toyota produziert Hybridgetriebe in Polen

Frau bei der Produktion eines Getriebes

Copyright Abbildung(en): Toyota Motors

Toyota will stärkere Hybridautos anbieten, dies schrieben wir im September 2017. Gut ein Jahr später gibt Toyota nun bekannt, dass man ab sofort bei Toyota Motor Manufacturing Poland (TMMP) in Walbrzych (Waldenburg) eine Fertigungslinie für die vierte Hybrid-Getriebe-Generation eröffnet. Diese Hybrid-Getriebe sollen dann vor allem im neuen Toyota Corolla Hybrid sowie im Toyota C-HR Hybrid zum Einsatz kommen. Trägt sicherlich auch zu dem Plan Toyotas bei, dass bis 2030 jedes zweite Auto elektrifiziert sein soll.

Mit dem Produktionsbeginn startet die erste Phase zur Einführung der fortschrittlichen Hybridtechnologie und der Toyota New Global Architecture (TNGA) in polnischen Werken. Toyota leistet damit einen wichtigen Beitrag zur weiteren Elektrifizierung der polnischen Automobilindustrie. Insgesamt ist die Rede von rund 600 neuen Arbeitsplätzen die dort entstehen.

Kumuliert man zudem die bisherigen Investitionen in Polen auf, zeigt sich, dass Toyota mehr als eine Milliarde Euro in das Land investiert hat. Ein sichtbares Zeichen für ganz Europa, nach dem Toyota vor allem durch den spürbaren Ausbau der Elektroauto-Fertigung in China im Gespräch war.

Das erste reine Elektroauto von Toyota soll 2020 auf dem chinesischen Markt debütieren, wo die Regierung eine verbindliche Elektroauto-Quote eingeführt hat.  Um diese Pläne in die Tat umzusetzen hat der japanische Autokonzern sich nun vorgenommen die Produktionskapazitäten in seinen chinesischen Werken signifikant auszuweiten. Dort sollen künftig deutlich mehr Plug-in-Hybride und auch künftig Elektroautos vom Band laufen.

Walbrzych ist das erste Werk außerhalb Asiens und erst das zweite außerhalb der Heimat Japan, das mit der Produktion der fortschrittlichen und komplexen Hybridgetriebe betraut wird. Die Getriebe koordinieren das Zusammenspiel zwischen Elektro- und Verbrennungsmotor und sind das Herzstück eines jeden Toyota Hybridmodells.

„Wir haben Europas Weg der Elektrifizierung im Jahr 2000 mit unserem ersten Hybridmodell in Europa begonnen. Heute ist fast jedes zweite Toyota Fahrzeug ein Hybrid und unser Hybridabsatz wächst kontinuierlich.

Die Hybridtechnologie ist unser wichtigstes Unterscheidungsmerkmal. Sie ist aber nur ein Teil unserer ehrgeizigen Elektrifizierungsstrategie, mit der wir bis 2030 weltweit über 5,5 Millionen elektrifizierte Fahrzeuge verkaufen wollen, darunter eine Million emissionsfreie Fahrzeuge pro Jahr. Das anhaltende Hybridwachstum in Europa ermöglicht den Ausbau der lokalen Produktion von Hybridkomponenten.“ – Dr. Johan van Zyl, Präsident und CEO von Toyota Motor Europe

Quelle: Toyota – Pressemitteilung vom 30. Oktober 2018

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Toyota produziert Hybridgetriebe in Polen“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Hybrid sei Scheisse so tönt es in den einsschlägigen Pressemeldungen in Deutschland. Solche Verfasser sind total auf dem Holzweg. Schaut euch doch endlich Toyota an. Das sind die Marktführer und die sagen wo es lang geht. Auch GM hat bereits seit 2010 gezeigt wie das geht. Toyota mit dem Camry und Opel mit dem Ampera. Diese Gebrauchten stehen heute nicht lange im Angebot.

Diese News könnten dich auch interessieren:

Audi baut Batterie-Entwicklung für E-Autos am Standort Neckarsulm auf
Apple scheint sich von BYD/ CATL abzuwenden, geht auf Panasonic zu
Evergrande sieht sich eher in E-Mobilität, als in Immobilien
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).