DiDi Chuxing und Continental entwickeln gemeinsames E-Auto für China

DiDi und Continental entwickeln gemeinsames E-Auto
shutterstock / Lizenzfreie Stockfotonummer: 693112105

Bereits im März wurde bekannt, dass DiDi und CHJ Automotive gemeinsam intelligente Elektroautos bauen. Anscheinend möchte sich DiDi Chuxing nicht nur auf einen Partner verlassen und hat letzte Woche mit dem deutschen Automobilzulieferer Continental AG einen Vertrag über die Zusammenarbeit bei der Entwicklung von internetfähigen, auf DiDi zugeschnittenen Elektroautos unterzeichnet. DiDi benutzt derzeit reguläre PKWs für den eigenen Service, hat aber gesagt, dass es mehr spezielle “zweckbestimmte” Fahrzeuge braucht.

Mag sicherlich auch daran liegen, dass DiDi Chuxing in China mit als treibende Kraft gilt, wenn es darum geht die E-Mobilität voranzubringen. Auf der diesjährigen Bejing Auto Show überraschte das Unternehmen, als man bekannt gab mit 31 Autoindustrieunternehmen eine Allianz zu bilden. In einer gemeinsamen Kooperation möchte man billige, elektrifizierte Fahrzeuge für China entwickeln. Ziel sei es bis 2020 eine Millionen E-Fahrzeuge im eigenen Netzwerk zu haben, bis 2028 sollen es bereits zehn Millionen sein.

Das gemeinsam mit Continental entwickelte E-Fahrzeug soll in verstopften Städten wie Beijing oder Shanghai zum Einsatz kommen, um beispielsweise beliebte Fahrzeuge wie den Buick GL8 Minivan oder den Toyota Camry zu ersetzen. DiDi will eine Flotte von verbundenen, umweltfreundlichen Autos mit bequemeren Sitzen und größerem Stauraum bauen, haben Quellen in der Nähe des Unternehmens berichtet.

Die gemeinsame Kooperation mit Continental werde sich vor allem auf die Bereiche intelligente & vernetzte Fahrzeuge (ICV) und maßgeschneiderte neue Energiefahrzeuge konzentrieren. Kann DiDi hier seine praktischen Erfahrungen im Bereich Mobilität ausspielen und Continental seine fortschrittlichen Produkten und Technologien einbringen. So könnte Continental beispielsweise das speziell für Elektrofahrzeuge neue Rad- und Bremskonzept zum Einsatz bringen. Ausschlaggebend für das New Wheel Concept war die Tatsache, dass die Bremsscheiben weniger genutzt werden, als beispielsweise bei einem Verbrenner. Markteinführung des Fahrzeugs ist für 2020 vorgesehen.

Quelle: Reuters – China’s Didi signs up Continental for purpose-built electric cars

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.