Audi Smart Energy Network – Elektromobilität über das Fahrzeug hinaus gedacht

Copyright Abbildung(en): Audi AG

Mit dem Modellversuch des Audi Smart Energy Network verknüpft Audi Auto, Wohnhaus und Stromversorgung in einem intelligenten Energienetz. Dabei denkt der Automobilhersteller beim Thema Elektromobilität über das eigentliche Fahrzeug hinweg. Konzentriert sich verstärkt auf die Bedeutung des Stromnetz, welches für die Netzstabilität von großer Bedeutung ist. Gemeinsam mit weiteren Partnern wird dieses Forschungsprojekt im Raum Ingolstadt und der Region Zürich betrieben. Unterschiedlich große Photovoltaikanlagen mit stationären Batteriespeichern werden hierfür genutzt. Die Steuerungssoftware des Züricher Start-up-Unternehmens Ampard verteilt den Solarstrom intelligent anhand des aktuellen oder planbaren Bedarfs von Auto, Haushalt und Heizung.

Die Interaktion mit dem Stromnetz ist hierbei das einzigartige Merkmal des Forschungsprojektes. Eine integrierte Kommunikationsschnittstelle ermöglicht es alle Anlagen zu einem virtuellen Kraftwerk zusammenzuschalten, um so ein Smart Grid zu bilden. Es wird eine sogenannte Regelleistung der vernetzen Heimspeicher bereitgestellt. Schwankungen zwischen Erzeugung und Verbrauch werden ausgeglichen. Die Netzfrequenz wird stabilisiert, indem sie kurzfristig kleinere Mengen Energie stationär zwischenspeichern. Auch der Eigenverbrauch wird optimiert: Dies zeigt sich dadurch, dass die Betreiber von Photovoltaikanlagen ihren Verbrauchsanteil am Solarstrom erhöhen und zugleich ihre Strombezugskosten senken.

„Wir begreifen Elektromobilität im Kontext des gesamten, immer mehr auf erneuerbaren Quellen basierenden Energieversorgungssystems. Mit der Präqualifikation am Regelleistungsmarkt – also der Befähigung im Rahmen des Modellversuchs Strom ins Netz einzuspeisen – nehmen wir eine Pionierrolle ein. Damit ist es erstmals auch auf der Ebene einzelner Haushalte möglich, zum Ausgleich des gesamten Stromnetzes beizutragen.“ – Dr. Hagen Seifert, Leiter Nachhaltige Produktkonzepte bei Audi

AUDI verfolgt mit dem Audi Smart Energy Network einen ähnlichen Ansatz wie andere Premiumhersteller. Elektromobilität wird hierbei nicht mehr nur auf Fahrzeugebene betrachtet, sondern auch darüber hinaus. Ein wichtiger Bestandteil ist dabei die Verflechtung aller Lebensbereiche, bei der sich das Auto nahtlos in eine vernetzte Umwelt integriert. Besonders Dienstleistungen im Zusammenspiel von Auto und Umwelt stehen dabei im Fokus.

Quelle: Audi AG – Modellversuch Audi Smart Energy Network: Öko-Strom intelligent managen

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Audi Smart Energy Network – Elektromobilität über das Fahrzeug hinaus gedacht“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

KIA EV6 bildet die Basis für kommende Perfomance-Stromer
Porsche und Shell errichten Hochleistungs-Ladenetzwerk in Malaysia
Berlin bleibt Spitzenreiter bei Ladesäulen
2
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).