Einen Blick auf den neuen BMW i3 und BMW i3s

BMW AG

BMW hat am gestrigen Montag noch einen Blick auf den neuen BMW i3 und BMW i3s zugelassen. Hierbei handelt es sich einerseits um eine groß angelegte Modellpflege die nicht nur mit frischen Design-Akzenten, innovativen Ausstattungsmerkmalen und neuen digitalen Services aufwartet, sondern auch mit einer zusätzlichen Modellvariante: dem BMW i3s. Dieser setzt auf eine gesteigerte Motorenleistung, eine spezifische Fahrwerkstechnik, spürbar dynamischeren Fahreigenschaften und eigenständige Designmerkmale.

Der BMW i3 ist bereits seit 2014 das europa- und weltweit meistverkaufte Premium-Elektrofahrzeug seiner Klasse. In Deutschland führt er ebenfalls seit 2014 auch im Gesamtsegment der Elektrofahrzeuge die Zulassungsstatistik an. Die zwei neuen Modelle werden ihre Weltpremiere auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) im September 2017 in Frankfurt/Main absolvieren. Beide Modelle beziehen ihre Energie aus der von der BMW Group entwickelten Lithium-Ionen-Hochvoltbatterie mit einer Kapazität von 94 Amperestunden (Ah) und 33 Kilowattstunden (kWh). Ebenfalls wird es die Option geben für den BMW i3 und den BMW i3s ein Range Extender Upgrade zu erwerben.

Design des neuen BMW i3 und i3s

Beim Design des i3 und i3s hat man darauf geachtet den typischen BMW i Black Belt, der von der Fronthaube über das Dach bis ins Heck des Fahrzeugs verläuft weiterzuführen. Dieser wird nun um ebenfalls in Schwarz gehaltene A-Säulen und Dachlinien ergänzt. Als zukünftiger Fahrer dieses E-Fahrzeuges hat man nun Auswahl unter weiteren Lackierungen für die Karosserieelemente, die Varianten Melbourne Rot metallic und Imperialblau metallic ergänzen das derzeitige Angebot. Darüber hinaus werden die Uni-Lackierungen Capparisweiß und Fluid Black sowie die Varianten Protonic Blue metallic und Mineralgrau metallic angeboten.

Bei der Front- und Heckschürze sind Veränderungen im Design zu bemerken. Diese wurden angepasst, um vor allem die Breite des Fahrzeugs zu betonen. Eine über die gesamte Breite des Hecks verlaufende Zierleiste im Chromdesign und die weit nach außen gerückten Modell- und eDrive Schriftzüge auf der Gepäckraumklappe verstärken diesen Eindruck. Die Serienausstattung der beiden Modelle kommt ab Werk mit Voll-LED-Scheinwerfer daher. Auch Abblend- und Fernlicht werden ebenso wie das Tagfahrlicht von LED-Einheiten erzeugt.

Der neue BMW i3s wird noch eine Spur sportlicher und unterstreicht seine besonders dynamische Ausrichtung mit eigenständigen Designelementen. Bei diesem weisen Front- und Heckschürze spezifische, kraftvoll ausgeprägte Konturen auf. Im vorderen Bereich sind sowohl der Stoßfänger-Einsatz als auch die U-förmige Einfassung, die ihn umgibt, in Schwarz gehalten. Zur Fahrbahn hin werden die Seitenbereiche der Frontschürze von Akzentleisten in BMW i Blau beziehungsweise Frozen Grey abgegrenzt, die die Breite des Fahrzeugs zusätzlich betonen.

Auch im Bereich der Heckschürze sind eigenständige Konturen vorzufinden. Die schwarze Einfassung umgibt einen besonders breit ausgeführten Einsatz in Wagenfarbe. Weiterhi ist beim i3s neben den A-Säulen auch der Dachlinien-Akzent in hochglänzendem Schwarz gehalten. Optisch mit am auffälligsten dürfte das Sportfahrwerk sein, mit dem der i3s serienmäßig ausgestattet ist, dies beinhaltet eine Fahrzeugtieferlegung um 10 Millimeter.

Im direkten Vergleich zum i3 weist der i3s eine um 40 Millimeter größere Spurweite auf, die zusätzlich durch schwarze Radhauseinfassungen betont wird. Exklusiv für die sportliche Variante des Elektroautos gibt es 20 Zoll große und gegenüber den bisher verfügbaren Varianten um 20 Millimeter breitere Leichtmetallräder im Doppelspeichendesign in den Farbvarianten Bicolor und Jetblack.

Ebenso wie das Exterieur ist auch die Innenraumgestaltung von der innovativen LifeDrive Fahrzeugarchitektur bestimmt. Die Fahrgastzelle aus carbonfaserverstärktem Kunststoff (CFK) vermittelt einen großzügigen, von Leichtigkeit geprägten Raumeindruck. Dank ihres Konstruktionsprinzips kommen die beiden Viersitzer ohne feste B-Säulen und ohne Mitteltunnel aus. Gegenläufig öffnende Türen ermöglichen einen bequemen Ein- und Ausstieg.

Zwei Leistungsstufen des Elektromotors beim BMW i3 und i3s

Der Elektrosynchronmotor des neuen BMW i3 erzeugt eine Höchstleistung von 125 kW/170 PS. Sein maximales Drehmoment beträgt 250 Nm und steht in der für Elektromotoren typischen Weise bereits aus dem Stand heraus zur Verfügung. In 7,3 Sekunden geht es für den neuen BMW i3 von null auf hundert. Seine Höchstgeschwindigkeit wird auf 150 km/h limitiert.

Die tief im Fahrzeugboden angeordnete Lithium-Ionen-Hochvoltbatterie ermöglicht eine Reichweite von 290 bis 300 Kilometern im NEFZ beziehungsweise von 235 bis 255 Kilometern im WLTP sowie von bis zu 200 Kilometern im Alltagsbetrieb. Der kombinierte Stromverbrauch des neuen BMW i3 im NEFZ liegt zwischen 13,6 und 13,1 kWh je 100 Kilometer.

Sportlicher wird es auch hier wieder beim BMW i3s, dessen Elektromotor erbringt eine Höchstleistung von 135 kW/184 PS und erzeugt ein maximales Drehmoment von 270 Nm. Die Weiterentwicklung seines Antriebs umfasst eine modifizierte Motorsteuerung und spezifische Leichtlauflager, mit denen die Spontaneität der Kraftentfaltung und der Leistungsverlauf bei höheren Drehzahlen weiter optimiert wurden.

Der BMW i3s spurtet in 6,9 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und erreicht ein Höchsttempo von 160 km/h. Er kommt auf einen kombinierten Stromverbrauch von 14,3 kWh je 100 Kilometer im NEFZ. Seine elektrische Reichweite beläuft sich auf 280 Kilometer im NEFZ beziehungsweise auf 235 bis 245 Kilometer im WLTP sowie auf bis zu 200 Kilometer im Alltagsbetrieb.

Der optionale Range Extender für beide Modelle erweitert die Reichweite noch einmal spürbar. Dieser setzt auf einen Zweizylinder-Ottomotor mit 28 kW/38 PS. Über einen Generator erzeugt er Strom, um bei Bedarf während der Fahrt den Ladezustand der Hochvoltbatterie konstant zu halten. Die Gesamtreichweite des Fahrzeugs lässt sich durch den Range Extender im Alltagsbetrieb von jeweils rund 180 um zusätzliche 150 auf bis zu 330 Kilometer erhöhen.

360° ELECTRIC: Neues Ladekabel, BMW i Wallbox Connect

Das serienmäßige Ladekabel des Elektroautos steht in einer funktionsoptimierten Ausführung mit Temperatursensor zur Verfügung. Für das Laden in den heimischen vier Wänden sorgt die BMW i Wallbox für einen einfachen und komfortablen Ladevorgang. In ihrer neusten Ausführung ermöglicht sie das Aufladen der Hochvoltbatterie mit einer Leistung von bis zu 11 kW. Damit wird Strom für eine elektrische Reichweite von rund 180 Kilometern in weniger als drei Stunden eingespeist – fünfmal schneller als mit dem Standardladekabel.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit zur Steuerung des Ladevorgangs mittels Smartphone App sowie zur Verwaltung der Nutzung über eine Zugangskarte. Die ChargeNow Karte bietet dem Fahrer mit nur einer Registrierung den universellen Zugang zum weltweit größten Netz an öffentlichen Ladestationen.

Preis des neuen BMW i3 und BMW i3s

  • Fahrzeugpreis des neuen BMW i3 (94 Ah), 125 kW/ 170 PS 37.550 €.
  • Fahrzeugpreis des neuen BMW i3 (94 Ah) mit Range Extender, 125 kW/ 170 PS 42.150 €.
  • Fahrzeugpreis des neuen BMW i3s (94 Ah), 135 kW/ 184 PS 41.150 €.
  • Fahrzeugpreis des neuen BMW i3s (94 Ah) mit Range Extender, 135 kW/ 184 PS 45.750 €

Alle Fahrzeugpreise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer. Stand 08/2017.

Quelle: BMW AG – Der neue BMW i3, der neue BMW i3s

5 Kommentare

  1. Hm, knapp 3500 € für den i3s mit 14 PS mehr Leistung und einer um 10 km/h höheren Höchstgeschwindigkeit. Liest sich wie eine Totgeburt.
    Ich hätte mir vom neuen i3 eher etwas in Richtung erhöhte Reichweite gewünscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.