ID.3 1st– die limitierte Launch-Edition: Exklusive Eindrücke & Details

Copyright Abbildung(en): Volkswagen AG

Pünktlich zur Vorstellung des ID.3 sowie des offiziellen Namens des ersten E-Autos auf MEB-Plattform wurde das Pre-Booking des ID.3 1st – der limitierten Launch-Edition – geöffnet.  Interessenten in Europa können für einen Betrag von 1.000 Euro unverbindlich einen Produktionsslot für den ID.3 1st reservieren. Kurz vor der IAA war dieser dann auch ausgebucht.

Seit heute wissen die Vorbestellt auch was sie für ihr Geld erhalten. Die Serienversion des ID.3 haben wir bereits vorbestellt. Nun folgen einige Infos zum ID.3 1st, der ab Herbst durch die Vorbesteller mit deren Händler konfiguriert werden kann.

Bekannt ist mittlerweile, dass die Erstauflage, der ID.3 1st, über die 58-kWh-Batterie verfügt. Diese ermöglicht eine Reichweite von 420 km nach WLTP. Angetrieben wird die limitierte Edition ebenfalls durch einen Elektromotor an der Hinterachse. Dieser leistet 150 kW und liefert ein maximales Drehmoment von 310 Newtonmetern. Damit erreicht der Fünftürer eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h. Der Preis des ID.3 1st liegt unter 40.000 Euro.

Als Vorbesteller kann der ID.3 1st aus drei festen Konfigurationen ausgewählt werden, die auf typische Kundenwünsche abgestimmt sind. Darüber hinaus können Kunden unterschiedliche Farben für Exterieur und Interieur auswählen. In der Basisausstattung befindet sich ein Navigationssystem, ein DAB+ Digitalradio, Sitz- und Lenkradheizung, Armlehnen vorne, ein Mode 2-Ladekabel und 18 Zoll Alufelgen.

Der ID.3 1st Plus verfügt zusätzlich über eine Rückfahrkamera, die automatische Distanzregelung ACC und das schlüssellose Zugangssystem Kessy Advanced. Im Innenraum ist der ID.3 1st Plusaußerdem mit Designsitzen, einer Mittelkonsole mit zwei USB-C-Anschlüssen und Ambientelicht ausgestattet. Außen gehören getönte Scheiben, das Exterieur-Style-Paket in Silber, LED-Matrix-Scheinwerfer, Matrix-Stand-Brems-Blink-Rückleuchten und 19 Zoll Alufelgen zum Ausstattungsumfang.

In der Top-Version, dem ID.3 1st Max , gehören zusätzlich das Augmented Reality (AR-) Head-up-Display, das Soundsystem „Beats“, ein großes Panorama-Glasdach und 20 Zoll Aluräder zum Ausstattungsumfang. Hinzu kommen außerdem ein Spurhalteassistent mit Emergency Assist, ein Spurwechselassistent, Telefonie mit induktivem Laden und Komfortsitze.

Quelle: Volkswagen AG – Pressemitteilung vom 09. September 2019

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Eine Antwort

  1. Weiss/Orange ist sicher nett aber auch anfälliger für jede Art von Verschmutzung… Für evtl. Raucher sicher 0% sinnvoll! 😉

    Mir würde der 1st Max am ehesten zusagen. Nur die 20″er würde ich auf die 19″er wechseln!
    Die Kombi in Grau/Schwarz mit Silbergrauen Lack wird sicher am schnellesten vergriffen sein.

    Obwohl, dieses Türkisgrün in Kombi mitInterieur in Grau/Schwarz… auch nett

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).