Aiways in mittlerweile 14 Länder Europas aktiv

Aiways in mittlerweile 14 Länder Europas aktiv

Copyright Abbildung(en): Aiways

Aiways war nach eigenen Angaben das erste Start-up für Elektrofahrzeuge aus China, das mit dem Vertrieb in Europa begann. Das Unternehmen hat seither seine Präsenz in Europa kontinuierlich ausgebaut. Aiways verkauft den vollelektrischen U5 derzeit in vierzehn europäischen Märkten, wie das Start-Up Mitte März 2022 zu verkünden weiß. Zuletzt sind die Färöern, Island und Slowenien als neue Märkte hinzugekommen.

In allen europäischen Ländern, in denen das chinesische Unternehmen aktiv ist, kann derzeit der Aiways U5 SUV, als erster Stromer der Marke erworben werden. Die Meldung über die vier neuen Märkte folgt auf die Nachricht, dass Aiways im Januar eine neue Finanzierungsrunde in Höhe von mehreren hundert Millionen Dollar abschließen konnte. Die zusätzlichen Mittel sollen die Entwicklung des Aiways-Geschäfts weltweit beschleunigen.

Der Schwerpunkte der Aiways-Strategie sollen auch künftig auf neuen Märkten, neuen Produkten und nachhaltiger Mobilität liegen. Auch die digitalen Kompetenz der Marke soll weiterentwickelt werden. Marktübergreifend werden laut Aiways in diesem Jahr das SUV U5 und das SUV-Coupé U6 angeboten. Der Autobauer will künftig jedes Jahr ein neues Elektrofahrzeug auf den europäischen Markt bringen.

„Ein großer Teil der EU-Bevölkerung kann jetzt den batterie-elektrischen Aiways U5 SUV kaufen, was ein großer Erfolg für eine junge Marke ist, die in den letzten zwei Jahren vor ungeahnten Herausforderungen stand. Es ist auch eine sehr gute Nachricht für die Menschen in diesen kleineren Märkten, die sich für Elektroautos interessieren und auf ein Qualitätsauto gewartet haben, das den Spaß, den Platz und die Innovation des elektrischen Fahrens zu einem erschwinglichen Preis ohne Kompromisse bietet.“ – Dr. Alex Klose, Vice President of Overseas Operations bei Aiways

Klose führt darüber hinaus aus: „Wir werden unsere Präsenz in Europa mit neuen Märkten und neuen Produkten weiter ausbauen. Dank der Investition und der neuen Vorstandsmitglieder können wir das Wachstum unseres Unternehmens in Bezug auf die Digitalisierung, den Vertrieb und natürlich die Markenbekanntheit beschleunigen.“

Quelle: Aiways – Pressemitteilung

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Aiways in mittlerweile 14 Länder Europas aktiv“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Nichts Spekuläres. Aber ein Konzept und eine Strategie. Weiter so.!

Diese News könnten dich auch interessieren:

Volkswagen bestätigt Elektro-Pick-up und SUV für US-Markenikone Scout
Shell-Studie: Fahrspaß beschleunigt Umstieg auf E-Autos
BMW will mit runden Batterie-Zellen Kostensenkungen um 30 Prozent erreichen

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).