Silent Shadow: Rolls Royce bestätigt Arbeit an erstem Elektroauto

Silent Shadow: Rolls Royce bestätigt Arbeit an erstem Elektroauto

Copyright Abbildung(en): Platoo Fotography / Shutterstock.com

Der Luxushersteller Rolls-Royce hat bestätigt, an einem eigenen Elektroauto zu arbeiten. Für das Modell habe die BMW-Marke beim deutschen Patentamt den Namen „Silent Shadow“ eintragen lassen, eine Anspielung auf das von 1965 bis 1980 produzierte Modell Silver Shadow. Ein konkretes Datum ließ sich Rolls-Royce CEO Torsten Müller-Ötvös allerdings nicht entlocken: „Das ist immer noch ein Geheimnis“, sagte er in einem Interview mit Bloomberg Television. Bei dem Elektro-Modell soll es sich, soviel sei gesagt, um einen „brandneuen Rolls-Royce“ handeln und nicht um eine Elektro-Version eines bereits bestehenden Modells.

Während Sportwagen-Hersteller großen Wert auf den Klang ihrer Motoren legen, sei es bei Rolls-Royce genau andersherum: „Wir sind überhaupt nicht dafür bekannt, laute Motoren und Auspuffgeräusche brüllen zu lassen, und das ist ein großer Vorteil“, sagte Müller-Ötvös zur anstehenden Elektrifizierung in der Modellpalette des britischen Nobelherstellers. „Die Elektrifizierung passt perfekt zu Rolls-Royce – sie ist drehmomentstark und trotzdem super leise“.

Während die Corona-Pandemie die Fahrzeugnachfrage in vielen Regionen und Segmenten drückte, sei der Produktionslauf von Rolls-Royce für das Jahr ausgebucht. Die Aufträge begannen ab dem vierten Quartal des vergangenen Jahres stark zuzulegen. Müller-Ötvös habe bei den Kunden einen gesteigerten Willen zum Geldausgeben wahrgenommen: „Viele von ihnen haben erlebt, wie schnell das Leben enden kann, und sie empfinden es als besser, das Leben heute zu genießen und den Genuss nicht auf spätere Jahre zu verschieben“, sagte Müller-Ötvös über die gute Lage bei Rolls-Royce.

Bei der Entwicklung kann Rolls-Royce auf die Kompetenzen des BMW-Konzerns vertrauen. Der arbeitet schon seit längerer Zeit unter dem Arbeitstitel i7 an einem rein elektrischen Oberklasse-Modell, welches die Technik des iX in weiterentwickelter Form nutzen soll. Auf der selben Architektur könnte auch der Silent Shadow aufbauen.

Quelle: Automotive News – Rolls-Royce is working on EV called ‚Silent Shadow‘

Über den Autor

Michael Neißendorfer ist E-Mobility-Journalist und hat stets das große Ganze im Blick: Darum schreibt er nicht nur über E-Autos, sondern auch andere Arten fossilfreier Mobilität sowie über erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit im Allgemeinen.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Silent Shadow: Rolls Royce bestätigt Arbeit an erstem Elektroauto“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

In guter Rolls-Royce-Tradition kann es dann vielleicht heissen:
»Über Reichweite reden wir nicht, aber sie wird mehr als ausreichend sein« 🙂

dazu eine kleine Anmerkung: wer einen derartigen Wagen fährt, für den gilt: „Ich lasse reichweiten.“ 😉

Diese News könnten dich auch interessieren:

Ford stellt Mustang Mach-E für Polizei in USA und Großbritannien vor
Volvo: XC40 Recharge jetzt auch mit Frontantrieb
Fiat 500: Mehr Ausstattung für den Elektro-Flitzer
2
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).