Santa Fe Plug-In ist neues Hyundai-Flaggschiff

Copyright Abbildung(en): Hyundai

Erstmals gesellt sich beim Hyundai-Flaggschiff Santa Fe zu den Diesel- und Hybridvarianten auch ein Plug-in-Hybrid dazu. Ein 1,6-Liter-Benziner (180 PS) sowie ein E-Motor (90 PS) bringen es auf eine Systemleistung von 265 PS und 350 Nm Drehmoment. Die elektrische Reichweite beträgt nach Angaben von Hyundai bis zu 69 Kilometer (WLTP). Der Antriebsstrang ist gekoppelt mit einem intelligenten Allradantrieb und einer Sechsstufen-Automatik.

Der Santa Fe Plug-in-Hybrid ist definitiv das neue Topmodell in der Hyundai-Modellpalette„, sagt Deutschland-Chef Jürgen Keller. „Wir schaffen damit große Anreize, auch im Segment der großen SUV auf einen alternativen Antrieb umzusteigen.“ Trotz des zusätzlichen Akkus kann auch die Doppelherz-Version als Siebensitzer geordert werden.

Zur Ausstattung des 4,78 Meter langen Santa Fe Plug-In zählen ab Werk umfangreiche Komfortfunktionen wie eine Sitzheizung vorne und elektrisch verstellbare Sitze sowie eine Reihe moderner Assistenz-Systeme. Ergänzt werden die Sicherheitsfunktionen von einem Insassen-Alarm, der davor warnt, beim Aussteigen und Verriegeln Passagiere auf den Rücksitzen zurückzulassen. Darüber hinaus sind serienmäßig ein Navigationssystem mit 10,25-Zoll-Bildschirm, ein Krell-Soundsystem sowie 19-Zoll-Räder an Bord.

Zusätzlich aufwerten lässte sich der Santa Fe Plug-In mit drei Paketen. Dazu gehören etwa Voll-LED-Projektionsscheinwerfer, Lenkradheizung, elektrische Heckklappe, Head-up-Display und eine automatische Niveauregulierung an der Hinterachse. In der Top-Ausstattung lässt sich der Wagen auch per Fernbedienung quer in eine Parklücke rangieren, ohne dass sich der Fahrer im Fahrzeug befindet.

Nach Angaben von Hyundai wird der Santa Fe Plug-In ausdrücklich auf Augenhöhe mit europäischen Premium-Wettbewerbern positioniert. Bei den Händlern steht das Modell ab Ende März, die Preise starten bei 55.750 Euro. Im Rahmen der Innovationsprämie beträgt die Fördersumme knapp 6000 Euro, so dass unter dem Strich 49.769 Euro bleiben.

Quelle: Hyundai – Pressemitteilung vom 11. März 2021

Über den Autor

Wolfgang Plank ist freier Journalist und hat ein Faible für Autos, Politik und Motorsport. Tauscht deshalb den Platz am Schreibtisch gerne mal mit dem Schalensitz im Rallyeauto.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Santa Fe Plug-In ist neues Hyundai-Flaggschiff“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Bis zu 69 Km“elektrische Reichweite sagt alles: noch ein Fahrzeug für die Gebrauchtwagenhalde der nahen Zukunft.

Besser als heutige BEV, die in 5 Jahren keiner mehr will. Bei PHEV ist wenigstens ein Antriebsstrang fertig entwickelt.

Es scheint halt immer noch Leute zu geben, die eine Disruption erst bemerken, wenn sie Ihnen direkt auf die Füße fällt – benutzen Sie schon eine elektrische Schreibmaschine oder setzen Sie da auch noch die fertig entwickelte mechanische mit dem guten alten Farbband?

Hybride müssen verboten werden. Nur dann denken die Autodinosaurier wirklich um.

Diese News könnten dich auch interessieren:

KIA EV6 bildet die Basis für kommende Perfomance-Stromer
Porsche und Shell errichten Hochleistungs-Ladenetzwerk in Malaysia
Berlin bleibt Spitzenreiter bei Ladesäulen
4
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).