„Rivian Adventure Network“: Erst exklusiv, dann für alle offen

„Rivian Adventure Network“: Erst exklusiv, dann für alle offen

Copyright Abbildung(en): Rivian

Bis Ende 2023 soll das „Rivian Adventure Network“ bereits auf 600 Schnellladestandorte, mit bis zu 3.500 Ladepunkte blicken. Dabei wird dieses exklusiv für E-Autos von Rivian Motors zur Verfügung stehen. Vorerst. Wie InsideEVs nun erfahren hat, soll das Ladenetzwerk zu einem späteren Zeitpunkt auch der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Und damit nicht nur R1T- und R1S-Fahrer.

Allerdings gibt es einen Haken. Die Preise sind möglicherweise nicht für alle Nutzer gleich, und es wird erwartet, dass Rivian E-Autofahrer „Sondertarife“ erhalten werden. In einer Mitteilung heißt es hierzu: „Die RAN-Standorte werden zunächst exklusiv für Rivian-Besitzer sein, wobei Rivian-Mitglieder Sondertarife erhalten.“ Jeder Standort wird über mehrere Ladestationen (im Schnitt um die sechs Stationen) verfügen und günstig an Autobahnen und Hauptstraßen gelegen sein, oft in der Nähe von Cafés und Geschäften. Von Seiten Rivian wurde bestätigt, dass die Stationen mit „Plug and Charge“ ausgestattet sein werden. Was bedeutet, dass die Besitzer einfach nur parken und den Stecker ziehen müssen, und das Fahrzeug beginnt zu laden, wobei der Bezahlvorgang automatisch durchgeführt wird. Zudem werde man mit Schnellladestationen mit 200 kW-Ladeleistungen starten, in einem späteren Upgrade werde die Ladeleistung auf 300 kW erhöht. Mit Ökostrom werden beide Varianten betrieben.

Neben dem Rivian Adventure Network wird das Unternehmen bis 2023 auch etwa 10.000 Rivian Waypoints-Ladepunkte einrichten. Dabei handelt es sich um 11,5-kW-AC-Ladepunkte, die für Zielorte oder Orte vorgesehen sind, an denen sich die Fahrer länger aufhalten – Geschäfte, Restaurants, Hotels und Parks. Diese Punkte werden für alle E-Fahrer verfügbar sein. Diese Level-2-Ladegeräte funktionieren auch mit Plug & Charge. Sie verwenden einen Standard-J1772-Stecker. Zudem soll jeder Rivian-Stromer für zu Hause mit einem eigenen tragbaren Ladegerät ausgestattet werden. Des Weiteren wolle man eine eigene Wallbox anbieten.

Sicher sei auch, dass Rivian sich in Richtung Flottenladelösungen orientiere: „Für gewerbliche Kunden entwickeln und produzieren wir Hardware und Software speziell für das Laden von Flotten. Die von Rivian entwickelte Hardware für Ladestationen umfasst unsere Ladegeräte, Zapfsäulen und Stromkästen. Die von Rivian entwickelte Software ermöglicht es den Partnern, das Aufladen für ihre gesamte Flotte mit Hilfe einer umfassenden Suite einfacher, digitaler Tools zentral zu verwalten.“

Quelle: InsideEVs – Rivian DC Charging Network: Initially Exclusive, Then Special Rates

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „„Rivian Adventure Network“: Erst exklusiv, dann für alle offen“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Mal schauen, wo Porschefahrer zuerst in der Schlange stehen, um zu Premiumpreisen zu laden – bei Tesla oder bei Rivian 😉
Beim „hausgemachten Strafzahlungsnetzwerk: Electrify America“ ist Laden ja wohl kein sehr prickelndes Erlebnis 🙂

– kann man in Porsches eigentlich Netflix schauen – also richtig, nicht auf dem IPhone?

😉

Diese News könnten dich auch interessieren:

Sono Motors zieht es an die Börse
Ford Mach-E GT: Der zügellose Mustang – Unsere Eindrücke
Stellantis und TheF Charging bauen öffentliches Ladenetz in Europa auf
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).