Modemarke Zegna plant Komplett-Elektrifizierung des Fuhrparks bis 2025

Copyright Abbildung(en): DS Automobiles Kommunikation

Die italienische Modemarke Zegna will in den kommenden Jahren ihren kompletten Fuhrpark elektrifizieren. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1910 stehe die nachhaltige Entwicklung im Mittelpunkt der Vision der Zegna Group. Das Unternehmen folge dabei einer Mitteilung zufolge der Weitsicht ihres Gründers Ermenegildo Zegna und widme sich sozial verantwortlichen Aktivitäten im Hinblick auf die lokale Gemeinschaft, das Land und die Umwelt, um dieses Erbe an zukünftige Generationen weiterzugeben.

Gemeinsam mit dem Autokonzern Stellantis, entstanden aus der Fusion von PSA (u.a. Peugeot, Citroen, DS und Opel) mit Fiat-Chrysler, präsentierte Zegna ein Programm, das die Umstellung des gesamten Fuhrparks − derzeit mehr als 200 Fahrzeuge – auf grüne Automobile bis 2025 zum Ziel hat. Mit der neuen Green Car Policy will der Konzern Plug-in-Hybrid- und vollelektrische Fahrzeuge in seine Firmenflotten einführen, um CO2-Emissionen und Luftverschmutzung zu reduzieren.

„Die Qualität unserer Produkte muss mit unserem Respekt vor der Natur einhergehen. Die Umwelt zu schützen und zu bewahren ist seit über 110 Jahren ein Kernwert bei Zegna, dem wir uns bis heute verpflichtet fühlen. Ich bin sehr stolz auf unsere Partnerschaft mit der Stellantis Group, die unsere Werte und die Vision teilt, gemeinsam eine bessere Welt zu schaffen.” – Gildo Zegna, CEO von Ermenegildo Zegna

Heutzutage stehen ökologische, soziale und Corporate-Governance-Faktoren im Mittelpunkt jeder verantwortungsvollen Managemententscheidung“, sagt John Elkann, Vorsitzender von Stellantis. Das gemeinsame Ziel von Zegna und Stellantis sei, zu zeigen, dass Unternehmen eine wichtige Rolle im Kampf gegen die Erderwärmung spielen.

Um umweltfreundliche Fahrzeuge zu fördern, will die Zegna Group an allen Standorten Ladestationen installieren und den Mitarbeitern bessere Leasing-Programme für Plug-in-Hybrid- und Elektroautos sowie Tank- und Ladekarten zum Aufladen der Batterien anbieten. Zudem sollen die Mitarbeiter die Möglichkeit haben, Testfahrten mit Elektroautos zu unternehmen sowie Tipps zum umweltfreundlichen Fahren und zur Kraftstoffeinsparung zu erhalten.

Quelle: Stellantis – Pressemitteilung vom 03.05.2021

Über den Autor

Michael ist freier Autor und hat stets das große Ganze im Blick: Darum schreibt er nicht nur über E-Autos, sondern auch andere Arten fossilfreier Mobilität sowie über erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit im Allgemeinen.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Modemarke Zegna plant Komplett-Elektrifizierung des Fuhrparks bis 2025“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Mercedes-Benz zeigt im Rahmen von „Lead in Electric“ auf IAA fünf neue E-Autos
Mercedes Trucks testet eEconic für die Müllabfuhr
Audi Q4 e-tron nun mit mehr Reichweite sowie als weiteres Allradmodell zu haben
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).