Deutschland: Mit den Niederlanden zu mehr nachhaltiger Mobilität

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfoto-Nummer: 1502475191

Die Niederlande und Deutschland starten ein neues Kooperationsformat im Bereich nachhaltiger Mobilität. Das geht aus einer Mitteilung der Nationalen Plattform Zukunft der Mobilität (NPM) hervor. Erste Themenschwerpunkte sollen das intelligente Laden von E-Autos und die Dekarbonisierung schwerer Nutzfahrzeuge sein. Beide Länder teilten die Überzeugung, dass ein zukunftsweisendes Mobilitätssystem klimafreundlich, intelligent und wettbewerbsfähig sein müsse. Auf dieser Grundlage hätten beide Länder vereinbart, in nächster Zeit Entwicklungen in diesem Bereich gemeinsam voranzubringen.

Initiiert und unterstützt wird die Kooperation auf deutscher Seite vom Bundesverkehrsministerium und der NPM, auf niederländischer Seite von verschiedenen Ministerien zusammen mit Clustern und Unternehmen des niederländischen Mobilitätssektors. Damit werde die Zusammenarbeit im Bereich Technik und Innovationen erweitert, die bereits vor 10 Jahren begonnen und mit dem Deutsch-Niederländischen Innovationspakt vor kurzem einen neuen Impuls bekommen habe. Der offizielle Startschuss erfolgte im Rahmen einer virtuellen Auftaktveranstaltung.

Obwohl wir eine unterschiedliche Roadmap bei der Umsetzung einer Null-Emissions-Mobilität verfolgen, sind unsere Ziele doch die gleichen: eine grüne, intelligente und bezahlbare Mobilitätswende hin zu mehr Nachhaltigkeit„, sagte Wepke Kigma, Botschafter der Niederlande in Deutschland. „Wir müssen unsere Kräfte bündeln und vorangehen.

Verkehrs-Staatssekretär Steffen Bilger erklärte: „Nur gemeinsam gelingt es uns, die Mobilität klimafreundlich zu gestalten. Deshalb ist es so wichtig, hier immer auch die europäische Dimension im Blick zu haben und länderübergreifende Projekte zu fördern.

Auch Dr. Henning Kagermann, Vorsitzender der NPM, sprach sich für ganzheitliche Lösungen aus. „Der Aufbau einer intelligenten Ladeinfrastruktur für E-Fahrzeuge sowie der grenzüberschreitende Schwerlastverkehr mit Wasserstoff sind Themen, die sowohl die Niederlande als auch Deutschland akut bewegen und die wir gemeinsam vertiefen können.

Quelle: Nationale Plattform Mobilität der Zukunft – Pressemitteilung vom 25. März 2021

Über den Autor

Wolfgang Plank ist freier Journalist und hat ein Faible für Autos, Politik und Motorsport. Tauscht deshalb den Platz am Schreibtisch gerne mal mit dem Schalensitz im Rallyeauto.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Deutschland: Mit den Niederlanden zu mehr nachhaltiger Mobilität“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Tesla investiert ~200 Mio. USD in Giga Shanghai und könnte 4.000 Mitarbeiter einstellen
Mercedes VISION EQXX: Hyper-effizientes E-Auto mit 1.000 km Reichweite
Shell und Nio kooperieren beim Akkuwechsel in Europa und China
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).