Mit der Harley-Davidson Livewire auf Rekord-Jagd

Mit der Harley-Davidson Livewire auf Weltrekord-Jagd

Copyright Abbildung(en): Harley-Davidson

Anfang Januar 2019 konnten wir berichten, dass sich Harley-Davidson für sein Elektromotorrad Livewire mehr als vier Jahre Zeit gelassen hat, bis es auf die Straße gekommen ist. Unser Gastautor Marcus Efler hat sich die Livewire bereits ein wenig genauer angesehen. Nun war die Livewire auch Teil einer elektrifizierten Rekord-Jagd.

Auf Rekordjagd zwischen Stuttgart und Singen

Aus der Schweiz heraus wurde am 11. und 12. März 2020 die Jagd auf den bisherigen Weltrekord von 1.317 km innerhalb von 24 Stunden auf einem E-Motorrad gestartet. Sechs Zeugen waren zugegen, welche aus Zufallsgästen des Events und einem Journalisten der Schaffhauser Nachrichten bestanden. Gestartet wurde der Rekordversuch mit der Harley-Davidson Livewire in Zürich, von dort aus ging es nach Stuttgart an die erste Ladestation. Mit vollem Akku dann nach Singen an die zweite Ladestation, erneut Akku aufladen. Im Anschluss wurde zwischen diesen beiden Punkten gependelt, bevor es am Ende am Bodensee entlang nach Liechtenstein weiterging. Dort wurde der Rekordversuch mit 1.723km in 24 Stunden erfolgreich beendet.

Der bisherige Rekord wurde mit einem Elektromotorrad der Marke Zero im September 2018 aufgestellt. Zum damaligen Zeitpunkt waren allerdings sieben verschiedene Fahrer beteiligt und der Rekord wurde auf einer Teststrecke umgesetzt. Beim aktuellen Rekord machte sich der Schweizer Unternehmer und Kabarettist Michel v. Tell alleine und im Alltagsverkehr auf. Der Rekordversuch fand also unter deutlich erschwerten Bedingungen statt.

Gefahren wurde der Rekordversuch auf der Harley-Davidson Livewire. Die ersten 200 km führten zum Anfangspunkt der “Pendelstrecke” an die Ladestation im Raum Stuttgart. Nach etwas mehr als 25 Minuten Schnellladung ging es auch schon wieder wieder auf die Piste zurück und Richtung Singen am Bodensee. Anschließend wurde auf dieser Route zwischen Stuttgart und Bodensee auf der A 81 gependelt. Insgesamt ging es weitere sechsmal zwischen Stuttgart und Singen hin und her. Unterbrochen von ebenso vielen Ladepausen, welche sich bei frühlingshaften Temperaturen, die bis zu 16°C erreichten, stattfanden.

Rekord geknackt: 1.723 km in 24 Stunden

Nach einem kurzen Abstecher ins Land der Berge und der Seen, endet die zehrende Tour dann einige Kilometer weiter bei Ruggell in Liechtenstein. Sowohl bei Fahrer als auch beim E-Motorrad waren die Reserven nahe dem Ende. Aber das Ziel war ja auch erreicht: 4 Länder, 23 Stunden und 48 Minuten später und nach unglaublichen 1.723 km war es geschafft. Der alte Rekord von knapp 1.317 km war Geschichte. Ein neuer Rekord war aufgestellt.

Informationen zu tatsächlichen Verbrauchswerten wurden noch nicht kommuniziert. Die rein elektrische Reichweite soll ungefähr 177 km im gemischten Stadt- und Autobahnverkehr betragen. Innerhalb von 3,5 Sekunden soll das Elektro-Motorrad auf 100 km/h beschleunigen und wäre also etwas schneller als eine Zero SR.

Quelle: Per Mail

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

2 Antworten

  1. I don’t know if you accidentally removed my comment asking for clarification of the data on this run. If it was by accident, I am just requesting data about the trip. Specifically I would like to know all the charge stops and at what speed Michel rode on the A 81. Thank you.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).