Volvo-/ Polestar-Manager: “Tesla ist bei der Energieeffizienz allen anderen weit voraus”

Polestar

Copyright Abbildung(en): Polestar

Ian Collins, Entwicklungsleiter bei Polestar UK, gab auf einer Konferenz in Norwegen zu verstehen, dass “aktiv an der Entwicklung einer eigenen Technologie gearbeitet, insbesondere im Hinblick auf die Energieeffizienz”. Hierbei sei man “allen anderen weit voraus”, wie Collins anerkennend mitteilte. “Es ist ein Bereich, in dem wir weiterhin hart arbeiten müssen, um auf Tesla aufzuholen”, so Collins weiter.

Bekanntermaßen wird ab 2019 jedes neue Volvo Modell mit Elektromotor am Markt angeboten. Passt durchaus dazu, dass das Unternehmen seine eigene Zukunft elektrisch sieht. Der XC40 wird als erstes rein elektrisches Fahrzeug von Volvo auf den Markt gebracht. Mit der eigenen E-Auto-Marke Polestar geht man zudem die konsequent der Elektrifizierung.

Derzeit wird das Jahr 2020 von Polestar angepeilt, um das erste reine E-Auto als Konkurrent zum Tesla Model 3 zu positionieren – Einstiegspreis: 39.000,00 EuroDer Polestar 2 kommt im Juni 2020 für 58.800 Euro nach DeutschlandFür 6.000 Euro mehr mit Perfomance-Pack.

Anzumerken ist, dass Polestar sich bewusst mit dem Tesla Model 3 in Konkurrenz stellt. Eine Tatsache, welche bisher nicht viele Automobilhersteller gemacht haben. Hinsichtlich der Reichweite liegt der Polestar 2 trotz leicht größerem Akku hinter dem Tesla Model 3 – ausgehend von den technischen Daten.

“Wir respektieren sie als Konkurrenten. Wir werden um Design, das, was wir unseren Kunden bieten, und den technologischen Fortschritt konkurrieren. Mit dem technologischen Fortschritt denken wir nicht nur an den Antriebsstrang, sondern auch an andere Teile des Autos.” – Ian Collins, Entwicklungsleiter bei Polestar UK

Der Polestar-Manager gab zudem zu verstehen, dass er auf “einige Schwächen bei Tesla hätte hinweisen können”, die man beim eigenen Produkt besser macht, “aber das werde ich nicht machen”, so Collins weiter.

Quelle: electrek.co – Volvo admits ‘Tesla is far ahead of everyone else on energy efficiency’

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Eine Antwort

  1. Zitat:”Hierbei sei man “allen anderen weit voraus”, wie Collins anerkennend mitteilte. “Es ist ein Bereich, in dem wir weiterhin hart arbeiten müssen, um auf Tesla aufzuholen”, so Collins weiter.”

    Irgendwie unverständlich. Collins redet doch von seinem Unternehmen und gibt zu verstehen, man sei allen anderen weit voraus, um dann anzumerken, dass man weiterhin hart arbeiten müsse, um auf Tesla (in dem Bereich) aufzuholen. Ja, was denn nun? Liegt es einfach nur an einer schludrigen Übersetzung?

    Ansonsten verstehe ich Volvos bzw Geelys Strategie nicht. Wozu gibt es jetzt Polestar wenn man doch auch Volvo voll elektrifizieren will? XC40 und Polestar 2 BEV können das gleiche und kosten das gleiche. Man nimmt sich doch nur selbst die Kunden weg?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).