US-Batteriehersteller Microvast geht ebenfalls nach Brandenburg

Microvast

Copyright Abbildung(en): Microvast

Der US-amerikanische Batteriehersteller Microvast will in Ludwigsfelde im Süden von Berlin in Zusammenarbeit mit FPT Industrial (Fiat Powertrain Technologies, zugehörig zu CNH Industrial) eine neue Akkufabrik bauen. Der Standort — unweit der in der Nachbarschaft geplanten deutschen Gigafactory von Tesla — bietet Platz für bis zu 250 Mitarbeiter und soll als zentrales Produktions- und F & E-Werk für den europäischen Markt dienen sowie für den Nahen Osten und Afrika. Der Bau der neuen Fabrik soll im April 2020 beginnen und bereits im Dezember 2020 abgeschlossen sein.

In der Anfangsphase peilt Microvast ein Gesamtvolumen von 1,5 GWh Batteriemodulen und -systemen an, nach und nach soll die Produktionskapazität auf bis zu 6 GWh steigen. Die Akkuzellen sollen unter anderem in Industrie-Elektrofahrzeugen sowie in der Schifffahrt und in stationären Batteriespeichern Anwendung finden.

Microvast hat mit FPT Industrial ein Memorandum of Understanding unterzeichnet, das sowohl die industrielle als auch die kommerzielle Zusammenarbeit vorsieht, um FPT Industrial mit Batteriemodulen zu beliefern. FPT Industrial werde die Batteriepakete vorrangig in Fahrzeugen des Herstellers CNH Industrial einsetzen, hinter dem sich so bekannte Namen wie Iveco, Iveco Bus, Case IH, Steyr, New Holland, Heuliez Bus oder Magirus verstecken. Darüber hinaus wollen Microvast und FPT Industrial im Rahmen der neuen Kooperation eine gemeinsame E-Plattform zur Entwicklung und Industrialisierung kompletter elektrifizierter Antriebsstrangsysteme aufbauen.

Microvast wird als Hidden Champion für sein umfassendes Know-how und seine vertikal integrierten Fähigkeiten bei der Entwicklung und Herstellung von Batteriesystemen für Elektrofahrzeuge anerkannt“, so Sascha Kelterborn, Senior Vice President von Microvast, Inc. und Geschäftsführer Microvast GmbH. Mit weiteren Kooperationen wolle Microvast seine Position weiter stärken.

Quelle: Microvast – Pressemitteilung vom 19.11.2019

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).