Honda gibt mehr Strom bei eigener Elektrifizierung

Honda stattet bis 2022 alle Volumenmodelle mit elektrifizierten Antriebssträngen aus

Copyright Abbildung(en): JJSINA / Shutterstock.com

Honda beschleunigt seine Elektrifizierungspläne für Europa mit dem Ziel, bis 2022 sämtliche Volumenmodelle der Marke mit elektrifizierten Antriebssträngen auszustatten.

Ursprünglich hatte sich Honda, im Rahmen seiner Elektromobilitätsstrategie, das Ziel gesetzt, bis 2030 zwei Drittel aller verkauften Neufahrzeuge mit einem elektrifizierten Antrieb auszustatten. In Europa sollte dieses Ziel bereits 2025 erreicht werden.  Die dafür notwendigen E-Batterien wird man künftig mit General Motor entwickeln. Eine eigene E-Plattform wird derzeit ebenfalls entwickelt. Für die USA plant man mit einer eigenständigen, großen E-Auto-Plattform.

Nun gibt man aber deutlich mehr Strom, wie im Rahmen einer Präsentation der Elektromobilitätsstrategie in Amsterdam bekannt wurde. Honda zieht seine ursprünglichen Pläne um drei Jahre vor und unterstreicht so das Vertrauen in seine Elektro- und Hybridtechnologie. Für die nächsten 36 Monate sei geplant sechs elektrifizierte Modelle auf den Markt zu bringen, mit dem Honda e und dem neuen Honda Jazz Hybrid als Vorreiter.

„Der rasante Wandel in den Bereichen Regulierung, Markt und Verbraucherverhalten in Europa hat zur Folge, dass der Übergang zur Elektrifizierung in dieser Region schneller voranschreitet als in anderen Teilen der Welt. Angesichts der zunehmenden Geschwindigkeit dieses Wandels müssen wir schneller reagieren, um diese Herausforderungen zu bewältigen.“ – Tom Gardner, Senior Vice President, Honda Motor Europe

Gardner gab in diesem Zusammenhang bekannt, dass man „alle europäischen Volumenmodelle von Honda nicht erst bis 2025, sondern bereits drei Jahre früher, also bis Ende 2022″, elektrifizieren werde.

„Der Wechsel hin zur Elektrifizierung wird das Gesicht unseres Fahrzeugangebots erheblich verändern. Unsere Hybridtechnologie wird in der gesamten Modellpalette eingesetzt und wir werden weitere Batterie-Fahrzeuge in den Markt bringen“, so Tom Gardner abschließend.

Quelle: Honda – Pressemitteilung vom 23. Oktober 2019

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Honda stattet bis 2022 alle Volumenmodelle mit elektrifizierten Antriebssträngen aus“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Spanisches Start-up Liux plant nachhaltige E-Autos ab 2023
Volta Trucks: Feedback auf erste E-Prototypen sehr positiv
Batterie vs. Wasserstoff: „Kein Entweder-oder, sondern ein Sowohl-als-auch“

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).