Mineralölunternehmen BP kündigt Ziel an, Elektrofahrzeuge in fünf Minuten vollständig aufzuladen

BP will Akkus in fünf Minuten laden
Tommy Lee Walker / Shutterstock.com
Tommy Lee Walker / Shutterstock.com

Der britische Ölkonzern British Petroleum hat Pläne gemacht, das Laden von Elektrofahrzeugen zeitmäßig auf die gleiche Stufe zu holen, wie das Betanken eines herkömmlichen Autos. David Eyton, Leiter der Technologie bei BP, erklärte in einem kürzlich veröffentlichten Interview, dass sie beabsichtigen, bis 2021 Batterien für Elektrofahrzeuge bereitzustellen, die innerhalb von nur fünf Minuten vollständig aufgeladen werden können.

BP hat die Notwendigkeit hervorgehoben, die Bewegung zur sauberen Technologie und den Übergang zur Elektromobilität zu nutzen. Das Unternehmen plant und investiert klar in diesen Markt, insbesondere in der aufstrebenden Ladeinfrastrukturbranche. Bis 2021 sind 400 neue High-Power-Ladepunkten mit 150 kW an BP-Standorten in Großbritannien geplant. Die ersten 100 sollen noch dieses Jahr an 50 Standorten errichtet werden. Der Aufbau beginnt voraussichtlich ab Juli 2019.

Künftig möchte BP seine Stellung im Markt der E-Mobilität weiter ausbauen. Die Grundlage dafür hat man mit der Übernahme von Chargemaster, Investitionen in das britische Unternehmen für schnell ladende Batterietechnologie StoreDot und das Mobilfunkunternehmen Freewire Technologies sowie seine jüngste EV-Ladepartnerschaft mit 66iFuel in China und den US-Dollar-Fonds von NIO Capital mit Schwerpunkt auf dem chinesischen Ökosystem für neue Energiefahrzeuge gelegt. Sowie der im Februar bekannt gewordenen Investition PowerShare, eine der führenden chinesischen Ladeplattformen für E-Fahrzeuge.

In einem aktuellen Gespräch mit Bloomberg New Energy Finance erklärt Eyton, dass der Schwerpunkt für BP im Elektroauto-Markt auf der Zeit liegt, die zum Laden von Fahrzeugen benötigt wird. Ein 150 kW Ladegerät bietet einem Fahrzeug in etwa 5 Minuten eine Reichweite von 100 km, aber Eyton hofft, dass BP mehr als 100 km innerhalb derselben Zeitspanne bereitstellen kann. Eyton bezieht sich auf den StoreDot und behauptet, dass das Unternehmen die beste Technologie bei der Entwicklung einer neuen Batterie darstellt, die in der Lage ist, sehr schnell zu laden.

Eyton hofft, dass das Unternehmen bis 2021 eine Batterie für Elektroautos liefern kann, die innerhalb von fünf Minuten aufgeladen werden kann und weit mehr als 100 Kilometer zurücklegt. StoreDot hat bereits bewiesen, dass seine Technologie für Mobiltelefone und Elektroroller funktioniert.

Quelle: Mint selection – Oil Major BP announces target to fully charge electric vehicles in five minutes

Ein Kommentar

  1. Die Frage ist doch nicht, ob ich einen Akku in 5 oder 10 Minuten für 120km laden kann, sondern ob Schnelladen
    ohne die üblichen 20% Ladeverlust möglich ist. Geben die Batteriezellen das her? Leider, wie üblich, gar keine Info.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.