Advertisement

TVS Motor bringt Hybrid-Roller iQube auf die Straße

Photo by Juan ignacio Tapia on Unsplash
Advertisement


Nicht nur im Bereich der Auto-Elektrifizierung bewegt sich einiges. Auch Scooter und Roller erfahren immer mehr eine Form der Elektrifizierung. Teils komplett, teils als Hybrid-Roller, wie beispielsweise beim iQube des indischen Herstellers TVS Motor. Dieser wird den iQube voraussichtlich am 23. August vorstellen und kurz danach in Produktion geben. Interessant ist aber sicherlich auch die Tatsache, dass man als Investor bei dem ebenfalls indischen Hersteller Ultraviolette Automotive einsteigt.

Hierzu investiert TVS Motor 60 Mio Rupien (765.000 Euro) in Ultraviolette Automotive. Bei dem in Bengaluru ansässigen Anbieter von Elektromobilitätslösungen, der ebenfalls ein E-Motorrad entwickelt, will man gemeinsam die Entwicklung von E-Mobilität vorantreiben.

TV Motor dürfte hierbei die Tatsache in die Hände spielen, dass Indien zukünftig seine Einwohner noch mehr dazu ermutigen möchte auf elektrifizierte Fahrzeuge umzusteigen. Hierzu soll ein spezielles Kennzeichen für E-Fahrzeuge und einer Fahrerlaubnis für E-Roller ab 16 Jahren ermutigen. Des Weiteren sind Details aus dem Entwurf der Regierung für die zweite Phase des Förderprogramms FAME bekanntgeworden.

Des Weiteren wurde bekannt, dass Essel Infraprojects plant bis zu Rs 1.750 crore (~218.264.232 Euro) in gestaffelter Weise zu investieren. Der Invest soll in Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge fließen, als auch in Batterie-Wechselstationen. Geplant ist der Aufbau von 250 Ladestationen und 1.000 Batteriewechselstationen in 20 Städten von Uttar Pradesh, ein nordindischer Bundesstaat mit der Stadt Agra und dem legendären Taj Mahal.

Ein Invest der auch den E-Roller von TVS Motor als auch Ultraviolette Automotive zu Gute kommen würde.

Quelle: Electrive.net – TVS Motor vor Enthüllung des Hybrid-Rollers iQube

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.