Advertisement

Starcar flottet 100 Plug-in-Hybride des Modells BMW 2er Active Tourer ein

Olaf Puttlitz, Geschäftsführer von STARCAR, Senator Frank Horch und Matthias Pfalz, Leiter des BMW Niederlassungsverbundes Nord stehen am 29.08.2018 in der BMW Niederlassung Hamburg – Filiale City Süd vor 30 Plug-In-Hybridfahrzeugen der BMW 2er Reihe, die an STARCAR ausgeliefert wurden. Insgesamt erhielt STARCAR 100 Fahrzeuge. Foto: Daniel Reinhardt
Advertisement


Der Hamburger Autovermieter Starcar elektrifiziert seine eigene Flotte. Oder sollten wir schreiben teilelektrifiziert. Denn seit dem gestrigen Mittwoch befinden sich 100 Plug-in-Hybride des Modells BMW 2er Active Tourer im Fuhrpark von Starcar. Übergeben wurden die Fahrzeuge durch Matthias Pfalz, Leiter des BMW Niederlassungsverbundes Nord. Frank Horch, Wirtschaftssenator der Hansestadt Hamburg, unterstrich mit seiner Teilnahme die erfolgreiche strategische Partnerschaft zwischen der Hansestadt Hamburg und der BMW Group.

100 Plug-In-Hybride auf Hamburgs Straßen mehr sind sicherlich ein Wort. Vor allem, da diese nicht nur in Hand eines Besitzers bleiben, sondern von einer Vielzahl von Menschen gefahren werden. Hierdurch entstehen auf natürlich Art und Weise Berührungen mit der E-Mobilität und lassen diese im Alltag greifbarer werden. Des Weiteren tragen die Plug-In-Hybride zu einer sauberen Luft in der Stadt Hamburg bei.

Die Partnerschaft mit Starcar, die ohne Fördermittel zustande kam, ist ebenfalls das Ergebnis der Verbesserung der Rahmenbedingungen zur Elektromobilität in Hamburg, die auch als Blaupause für andere Städte dienen kann. Es ist klar zu erkennen, dass der Autovermieter alle Zeichen auf E-Mobilität setzt. Zwar sind die Fahrzeuge in der Anschaffung deutlich teurer, doch man wird diesen Faktor ganz bewusst nicht an die eigenen Kunden weitergeben, so Olaf Puttlitz, Geschäftsführer von Starcar. Er begründet dies wie folgt:

„Wir wollen Impulse setzen und zeigen, dass E-Mobilität nicht nur theoretisch funktioniert, sondern in Ballungsräumen eine wirkliche Alternative ist. Unsere Kunden werden diese Plug-In-Hybride nicht nur für ihr Fahrgefühl lieben, sondern auch wegen der für E-Fahrzeugnutzer kostenlosen Parkmöglichkeiten.“ – Olaf Puttlitz, Geschäftsführer von Starcar

Bereits seit einigen Jahren arbeitet die Hansestadt mit der BMW Group zusammen, um die Themen Neue Antriebe und Neue Technologien für die Mobilität in der Stadt voranzutreiben. Im Rahmen dieser strategischen Partnerschaft wurde der Aufbau von Ladeinfrastruktur für Elektroautos mit der Eingliederung von BMW i3 in die DriveNow Flotte abgestimmt. Ziel dieser Kooperation war nicht nur eCarsharing in Hamburg zu fördern, sondern nicht zuletzt auch die private Nachfrage nach Elektrofahrzeugen und Fahrzeugen mit Hybridantrieb zu stimulieren.

Der Strom für die Fahrzeuge soll ebenfalls grün werden. Schleswig-Holstein und Hamburg wollen ernst machen und bis zum Jahr 2035, also in gut 20 Jahren, zu 100% auf Ökostrom setzen. Ob das gelingt, ist fraglich, das Ziel lobenswert!

Quelle: BMW AG – Pressemitteilung vom 29.08.2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.