Advertisement

Peugeot stoppt Entwicklung der Dieseltechnologie

Photo by Peter Kisteman on Unsplash
Advertisement


Gegenüber Autocar hat Peugeot mitgeteilt, dass man die Entwicklung von Dieselmotoren vorerst stoppen wird. Zumindest so lange bis sich der Markt stabilisiert hat und man merkt, ob die Nachfrage weiter sinkt oder doch wieder anzieht. Auf dem Pariser Automobilsalon gab der Produktdirektor der PSA-Gruppe, Laurent Blanchet, gegenüber Autocar zu verstehen, dass die Zukunft des Diesels ungewiss sei und man sehen müsste, ob der Markt den Diesel langfristig aufgeben wird.

Für Peugeot ist dies nicht sonderlich erfreulich, da diese erst kürzlich einen neuen 1,5-Liter-Dieselmotor auf den Markt gebracht, der in den nächsten Jahren die strengsten Abgasvorschriften erfüllt, aber nicht darüber hinaus angepasst werden darf. Aus diesem Grund habe man sich laut Blanchet entschlossen „keine weiteren Entwicklungen der Dieseltechnologie zu entwickeln, weil wir sehen wollen, was passieren wird.“

Jean-Phillipe Imparato, CEO von Peugeot, räumte ein, dass das Unternehmen „einen Fehler gemacht habe, als es Dieselmotoren anschob“, da sich seine aggressive Entwicklung und seine umfangreichen Investitionen im Hinblick auf den zukünftigen Marktanteil des Kraftstoffs möglicherweise nicht auszahlen. Der Marktanteil der Dieselmotoren am europäischen Automobilabsatz ist von rund 50% zu Beginn des Jahres 2017 auf rund 36% gesunken. Die Folgen des Skandals um die Betrügereien bei den Volkswagen Dieselgate-Emissionen werden als ein Grund angeführt, warum sich die Käufer fernhalten, neben der Androhung erhöhter Steuern und der Sorge um die Feinstaubbelastung.

Auch andere Hersteller, wie z.B. KIA, haben die weitere Dieselentwicklung gestoppt. Des Weiteren gab Peugeot zu verstehen, dass man sich für 2022 oder 2023 die Grenze gesetzt hat, um über das Fortleben des Diesels zu entscheiden. Setzt der Markt beispielsweise nur noch zu 5% auf Diesel, wird es diesen bei Peugeot nicht mehr geben.

Ende September hat Peugeot seine zwei neuen Plug-In Hybrid-Motoren vorgestellt: HYBRID und HYBRID4 (Allrad). Ab dem Herbst 2019 sollen diese das Motorenangebot des neuen PEUGEOT 508 und 508 SW sowie des SUVs PEUGEOT 3008 ergänzen.

Quelle: Autocar – Peugeot to halt diesel engine development as demand drops

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.